BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Unzählige Ostereier verteilten die Parteien am Samstag vor Ostern in Speyer. Die SPD brachte das Symbol für das Osterfes...
Alle Jahre laden der CDU Ortsverband und Miteinander e.V. zum gegenseitigen Kennenlernen unserer Kultur und unserer Oste...
Unter den etwa zwei Dutzend Besuchern des traditionellen Osterkaffees der SPD Speyer-Nord am Karfreitag war auch die Bun...
Comedy vom Feinsten: Christian Chako Habekost in der Speyerer Stadthalle - frischgebackener Träger des Pfälzer "Saumagen-Ordens"
Drucken
SPEYER | Uebersicht Speyer
Dienstag, den 31. Januar 2017 um 10:43 Uhr
Christian "Chako" Habekost ist der unbestrittene Meister der Mundart und dialektischer Comedy-Guru. Mit seinem aktuellen Programm de Weeschwie’sch-MÄN ist er seit Oktober 2016 erfolgreich auf Tour und bricht alle Rekorde: Mehr als 35.000 Zuschauer haben die neue Show bereits gesehen und für 2017 sind aufgrund der großen Nachfrage und zahlreicher ausverkaufter Gastspiele nun weitere Zusatztermine in der Region bestätigt. Am Samstag, 01. April, 20 Uhr, gibt der Mannheimer Comedian auch ein Gastspiel in der Speyerer Stadthalle. "Es laaft. Un wenn’s laaft, dann musch’s laafe losse, sunschd laaft’s net, weeschwie’schmän?!", genießt Chako  die Begegnungen mit seinen Fans. 

Doch damit nicht genug, gleich zum Jahresbeginn erhält er eine besondere Auszeichnung: den Pfälzer "Saumagen-Orden" der Karneval- und Tanzsport-Gesellschaft Schlotte – und das als Vegetarier. "Ich bin stolz auf diesen Orden. Er würdigt meine Verdienste um die schöne Pfalz und unseren göttlichen Dialekt", freut sich Habekost. Laut Aussage der Karnevalsgesellschaft fiel die Wahl dieses Jahr auf den Comedian, weil er seine Heimatregion und die dazugehörige Mundart mit treffendem Witz und Humor vertrete. In den nächsten Monaten kann man Chako mit seinem aktuellen Programm weiter auf den Bühnen der Region live erleben. Dabei macht er sich als de Weeschwie’schMÄN auf die Suche nach Antworten auf die großen Rätsel des Universums: Meditation oder Religion, Yoga oder Zumba, Superfood oder Nutella, Kallstadt oder Trump, Schorle oder pur. Was darf Satire (noch) und hat, wer lacht, immer Recht?! Dabei erleben neue und alte Figuren ihren Auftritt: Prediger, Meditations-Lehrer, arabischstämmige Physiotherapeuten oder Chakos "Alter Ego" mit seinem "Frieher hot’s des net gewwe". (spa/Foto: Credit: Matrin Häusler)

Kartenvorverkauf: 0621-10 10 11, www.rheinneckarticket.de, www.bb-promotion.com,und an allen bekannten Vorverkaufsstellen

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.