BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

"Ein buntes Messetreiben, bei dem sich Neuheiten mit Bewährtem zu einer spannenden Einheit verknüpfen werden",...
Mit einem "Partyabend" feierte am Freitag die Firma Bödeker die offizielle Eröffnung ihres "BÖ-Fashion ...
Getreu seinem Motto "Just for Fun" fand die Mitgliederversammlung des Biker Clubs Speyer vor einigen Tagen in ...
Carneval Club Speyer 2000: Kometenkracher, Konfettis, Kostümvielfalt - Viel Beifall für Prunksitzung in der Stadthalle
Drucken
SPEYER | Uebersicht Speyer
Montag, den 13. Februar 2017 um 13:31 Uhr

Bei seiner sechs Stunden währenden Show der Spitzenklasse unter Beteiligung von rund 100 Aktiven. hatte sich der Carneval Club den tosenden Applaus des Publikums mehr als verdient. Ein gelungenes Programm das von ausgezeichneten Tanzbeiträgen bestimmt wurde. Strahlender Mittelpunkt und Motivationsfigur für alle war Lady Carneval Irene I. von den tanzenden Kometen. Selbst in Amt und Würden konnte sie ihre Leidenschaft nicht zügeln. Bei ihren "Mädels", dem Damenballett "Kometenkracher", tauschte sie ihr Ornat mit lilafarbenem Suleika-Samt. In 1001 Nacht entführten die Frauen, hüllten das Thema in reizende Requisiten und begeisterten mit rassigen Rhythmen und kessen Kostümen.

Den männlichen Gegenpart bildeten die Herren des "Dreamteam". "Verliebt, verlobt, verheiratet", lautete plakativ das Motto ihrer Darbietung. Die praktische Umsetzung war aufregend für die Augen und stimulierend für die Lachmuskeln im Publikum. Jugendsorgen? Fehllanzeige bei den 2000ern: Die "Konfettis" gaben im Zeichen ihres Namens als putzige Badewannen-Entchen ein buntes Bild ab, die "Sternschnuppen" glänzten im Zeichen des chinesischen Drachens mit einem bemerkenswerten Einsatz und die "Flashlights" waren blitzschnell unter dem Meer unterwegs. Nicht ohne Stolz trugen die Vertreterinnen des traditionellen Gardetanzes ihre neuen Uniformen in Königsblau. Für vier Juniorinnen war es der erste Auftritt, den sie bravourös meisterten. Die "Feuerfunken" haben bereits Erfahrung in dem Metier, waren sie doch in den vergangenen Jahren kontinuierlich auf Tuchfühlung mit dem Garderhythmus gewesen. Die muntere Plauderei kam nicht zu kurz. Dafür sorgten unter anderem Präsident Hartmut Oppinger mit Gattin Steffi als streitsüchtiges Ehepaar. Bei Tanzmariechen Vivien Agel liegt das Tanzen in den Genen. Eine brillante Darbietung brachte die 13-Jährige zustande. Bravourös meisterte Ex-Lady Lisa Weinmann ihre Premiere aus Solo-Tanz, Possenreißen und Hymne auf ihre Familie "CCS", was die Zuschauer zu Beifallsstürmen hinriss und den Präsidenten den Hut ziehen ließ. Bühnenfreunde von außen waren nicht weniger willkommen. Die "Ranzengarde" tanzte sich mexikanisch-luftig in die Herzen der Narren hinein, Büttenredner Rüdiger Kiktenko vom Carnevalverein Rheinfunken entlockte Gelächter als männersuchende "Schönheit", Akis Konstantinidis riss als griechischer Italiener mit pfälzischem Slang Possen. Aus dem Bauch heraus kamen die Gags sowohl bei Andreas Knecht und Rabe "Gregor" als auch bei Brezelinchen Ulrike Weis und ihrem "Lienchen", und das im wahren Wortsinn, denn beide bewiesen Bauchrednerqualitäten im Dialog mit ihren scharfzüngigen Komplizen. (spa/Foto:privat)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.