BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

von Hans G. Walch Es war 1245 als Kaiser Friedrich II die Erlaubnis erteilte in Speyer eine Herbstmesse zu veranstalten...
Noch bis zum 17. November 2017 können sich Kindertagesstätten, Schulen, Vereine, Verbände sowie Arbeits- und Interesseng...
"Es ist von enormer Bedeutung dies nicht nur im Bau- & Planungsausschuss vorzubereiten, sondern auch in den dav...

Speyerer Stadtplan ohne Siedlung: "Niemand will Speyer-Nord ausgrenzen" - Neue Broschüre für Tagesgäste wichtig
Drucken
SPEYER | Uebersicht Speyer
Freitag, den 24. Februar 2017 um 18:58 Uhr
Der Bedeutung der Siedlung für die Stadt Speyer und deren Entwicklung ist man sich im Stadthaus sehr bewusst, heißt es in einer Stellungnahme. Ausgrenzen wolle man niemand, so die Stadtverwaltung in einer Stellungnahme zur Berichterstattung über den neuen Faltplan der Tourist-Information. Aber der "Treffpunkt Speyer", so der Name der Broschüre, richte sich an Tagestouristen und Besucher der Stadt. Für diese Zielgruppe sind vor allem Informationen zum Hotel- und Gaststättenangebot sowie Informationen zu den historischen Sehenswürdigkeiten und touristischen Einrichtungen von besonderem Interesse, die sich vornehmlich in zentraler Lage befinden.

Beschwerden von Gästen über die kleine Schriftgröße der Textbeiträge in der alten Version wurden in der Neuauflage berücksichtigt. Zugunsten einer besseren Lesbarkeit wurden diese Bereiche größer und lesbarer dargestellt, die für die Tagesgäste, die überwiegend mit dem Bus oder mit dem Schiff nach Speyer kommen und das Zentrum zu Fuß erkunden, besonders relevant sind. Auch im Kulturtourismus gebe es einen demographischen Faktor, den man nicht ignorieren kann. Es mache also für diesen Personenkreis wenig Sinn, mit großen, kleinteilig gefalteten Übersichtsplänen zu hantieren, für die man eine Lupe braucht, um die angestrebten Ziele zu finden. Die Broschüre  "Treffpunkt Speyer" richte sich also an eine bestimmte Zielgruppe, erfülle einen spezifischen Zweck und könne nicht mit „normalen“ Stadtplänen verglichen werden, die es übrigens ebenfalls bei der Tourist-Info kostenlos gibt. Man nehme aber die Kritik ernst und werde bei der nächsten Auflage der Broschüre über adressatengerechte Alternativen nachdenken. (spa)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.