BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Von Klaus Stein Große Fabrikhallen, in denen emsig produziert wird ganz ohne Menschen; Mehrstöckige Häuser mit 1.300 Q...
Gerade ist in Bonn die Welt-Klimakonferenz zu Ende gegangen. Da fast alle Menschen die rasante Veränderung des Weltklima...
Von Hansgerd Walch In einer harmonisch verlaufenen Mitgliederversammlung des FC Speyer 09 wurde der Vorstand einstimmig...

Dreck-weg-Tag: Großes Bürgerengagement erwartet - bisher über 3.100 Anmeldungen
Drucken
SPEYER | Uebersicht Speyer
Mittwoch, den 08. März 2017 um 09:49 Uhr
Generationsübergreifend sorgen am Freitag (10.3.2017) und Samstag (11.3.2017) über 3100 Aktive beim 15. Dreck-weg-Tag für ein sauberes Speyerer. "Es ist jedes Mal schön zu sehen, dass sich so viele Menschen für ihre Stadt einsetzen", freut sich Umweltdezernentin Stefanie Seiler über die landesweit vorbildliche Bürgerbeteiligung in der Domstadt. Positiv sei auch zu werten, dass der Aktionstag der Umweltbildung diene. Beispielsweise haben sich in Speyer-West die Kita St. Elisabeth und das Seniorenhaus AWO zusammengetan, um gemeinsam dem wilden Müll die rote Karte zu zeigen.

Insgesamt haben 21 Kitas, 15 Schulen und 47 Vereine, Parteien und Verbände sowie Privatinitiativen ihre Teilnahme am kollektiven Frühjahrsputz zugesagt, darunter auch Neuzugänge wie Bewohner der Flüchtlingsunterkunft im Birkenweg, die Jugendorganisation des DRK, der Stadtteilverein Speyer Süd und das Tandem Jana Schellroth, Leiterin des Mehrgenerationenhauses, sowie Christel Hering, Koordinatorin der Taschengeldbörse, die sich als Privatpersonen um die Hinterlassenschaften des LKW-Verkehrs entlang der Siemensstraße kümmern möchten. An beiden Dreck-weg-Tagen fahren die Saubermänner vom Baubetriebshof und der Abteilung Stadtgrün die 133 Sammelpunkte in der ganzen Stadt an und sorgen mit mehreren LKWs für einen raschen Abtransport des wilden Mülls. Auch das Technische Hilfswerk hat seine tatkräftige Unterstützung angekündigt. Nach getaner Arbeit können sich die engagierten Umweltschützer beim Helferfest am Samstag, 11. März, in der Walderholung stärken. Ab 12 Uhr sorgt die Feuerwehr Speyer für ein warmes Mittagessen. Ihren Durst kann die Helferschar mit alkoholfreien Getränken und frisch gezapftem Domhofbier löschen. (spa)
 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.