BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

In der Badesaison 2017 kann der Steinhäuserwühlsee, auch bekannt als "Bonnetweiher", wieder uneingeschränkt al...
Die "imug" Beratungsgesellschaft aus Hannover führt derzeit eine Befragung der Gewerbekunden der Stadtwerke Sp...
"Der Arbeitskreis 'Fahrradstadt Speyer", dem Mitglieder der CDU-, BGS- und SWG-Stadtratsfraktionen angehören, ...
Verbandsgemeinde Römerberg-Dudenhofen: In Einfamilienhäuser eingebrochen - Laster verursacht hohen Schaden auf Firmengelände
Drucken
SPEYER | Uebersicht Speyer
Mittwoch, den 15. März 2017 um 12:26 Uhr

Bislang unbekannte Täter sind über das Küchenfenster auf der Rückseite eines Einfamilienhauses in der Madenburgstraße in das Innere des Hauses gelangt. Dort durchwühlten sie Schlafzimmer, Badezimmer und das Büro. Ob, und welche Gegenstände entwendet wurden, ist der Polizei zurzeit nicht bekannt. Bei dem Einbruch entstand Sachschaden in Höhe von rund 800 Euro.

 

Anschließend machten sich vermutlich die gleichen Täter an einem Nachbarhaus zu schaffen. Dort hebelten sie die im rückwärtigen Bereich liegende Terrassentür auf und durchwühlten die Schränke im 1. Obergeschoss Nach Angaben der Geschädigten stahlen die Täter eine Perlen- sowie eine Goldkette, eine Taschenuhr und 100 Euro Bargeld. Die Schadenshöhe beträgt insgesamt circa 1.500 Euro.

Laster verursacht hohen Schaden auf Firmengelände 

Am Dienstagabend ist ein 60-Jähriger mit seinem Sattelzug berechtigterweise auf ein Firmengelände in der Straße Am Gewerbering gefahren. Im Laufe der Nacht wurde der Sattelzug mehrfach auf dem Gelände bewegt.  Hierbei beschädigte der Fahrer beim Rangieren sechs geparkte Fahrzeuge, zwei Bootsanhänger und einen Pferdeanhänger. Außerdem kamen ein PKW-Anhänger, ein Radlader und ein Ausstellungsmast sowie das Dach und die Dachrinne an einem Gebäude zu Schaden. Anschließend fuhr der Fahrer zurück zu seinem früheren Parkplatz. Bei Rückwärtseinparken beschädigte er dort einen daneben stehenden LKW. Die Polizei beziffert den Gesamtschaden auf etwa 80.000 – 100.000 Euro. Ein Alkotest ergab um 08:40 Uhr bei dem Mann einen Wert von 0,76 Promille. Da sich der Schaden auf einem Privatgelände ereignete blieb dem Fahrer eine Blutprobe erspart. Sein Führerschein wurde bis zur Ausnüchterung sichergestellt.

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.