BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

von Hansgerd Walch Fröhlich auf dem Speyerer Weihnachts- und Neujahrsmarkt sowie Kunsthandwerkermarkt sich mit Freunden...
Von Klaus Stein Große Fabrikhallen, in denen emsig produziert wird ganz ohne Menschen; Mehrstöckige Häuser mit 1.300 Q...
Gerade ist in Bonn die Welt-Klimakonferenz zu Ende gegangen. Da fast alle Menschen die rasante Veränderung des Weltklima...

Zimmertheater Speyer: "Abschiedsdinner" - Komödie mit einigen Turbulenzen
Drucken
SPEYER | Uebersicht Speyer
Donnerstag, den 02. November 2017 um 10:01 Uhr

"Abschiedsdinner" heißt das aktuelle Stück des Zimmertheaters Speyer, eine Komödie von Matthieu Delaporte & Alexandre de la Patellière, die am Sonntag, 12. und Dienstag, 14. November, jeweils um 20 Uhr , zum nächsten Mal aufgeführt wird. Kurz zum Inhalt: Pierre und Clotilde, ein beruflich erfolgreiches Paar, bemerken, dass sie kaum mehr Zeit in Zweisamkeit verbringen können. Viele der wenigen freien Abende gehen drauf für lästige Einladungen mit noch lästiger gewordenen Freunden. Sie fassen einen Plan: Sie entledigen sich der nervigen Verpflichtungen, indem sie Abschiedsdinners geben.

Ein letztes Mal werden die unwissenden Freunde eingeladen, der Abend wird perfekt auf den Gast abgestimmt und man geht schließlich mit einem positiven Gefühl auseinander – und danach meldet man sich nie wieder… Dass ein solcher Abend einige Turbulenzen mit sich bringt, vor allem, wenn der Gast erkennt, was gerade gespielt wird und mit allen erdenklichen Mitteln versucht diese Freundschaft zu retten, ist keine große Überraschung … Die turbulente Komödie mit viel schwarzem Humor und skurrilen Szenen stammt aus der Feder des Autorenduos Delaporte/de la Patellière ("Der Vorname"), die ein feines Gespür dafür haben, die Fassaden zwischenmenschlicher Beziehungen mit viel Sprachwitz und Feingefühl zu entlarven. Nominiert als beste Komödie für den Prix Molière 2015.

Regie: Andreas Krüger
Es spielen: Ivona Puseljic, Timo Effler, Markus Maier
Gewölbekeller im Kulturhof, Flachsgasse 3
Preise: AK 18 Euro, VK 15 Euro
Vorverkauf: Spei´rer Buchladen, Korngasse 17; 06232/72018

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.