BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Von Klaus Stein Die Kultveranstaltung "Kultur im Fachkraftwerk" wurde auch beim Konzert von "Reinig, Bra...
"Knietief im Paradies" ist der Titel einer gemeinsamen Benefiz-Kabarettveranstaltung von "Soroptimist Int...
Edith Stein, die Namensgeberin des Speyerer Mädchengymnasiums, wurde am 9. August 1942 im KZ Auschwitz-Birkenau durch da...
Nachtwächter übergibt traditionelle Jahresspende: 3.190 Euro gehen an verschiedene Einrichtungen in und um Speyer
Drucken
SPEYER | Uebersicht Speyer
Montag, den 01. Januar 2018 um 17:00 Uhr
Alle Jahre wieder nutzt der Nachtwächter seinen letzten öffentlichen Rundgang im Jahreslauf auch dafür, um seine traditionelle Nachtwächter-Spende an verschiedene soziale und karitative Einrichtungen und Projekte zu übergeben. Bereits zum 15. Mal fand nun am Brezelbrunnen auf dem Königsplatz die symbolische Spendenübergabe statt. Der "wohlleibliche Herre Nachtrath” Otmar Geiger zeigte sich darüber erfreut, dass auch in diesem Jahr wieder ein "ordentlicher" Spendenbetrag zusammengekommen sei.

"Dies ist aber nur dank der Unterstützung all der Menschen möglich, die 2017 an den Nachtwächterrundgängen in Speyer teilgenommen haben”, gab er den Beifall der bereits auf den Rauhnachtgang "zwischen den Jahren" wartenden Besucher aus der ganzen badisch-pfälzischen Region zurück. Dank der Erlöse aus den Vollmondgängen und anderen Aktionen beträgt die diesjährigen Spendensumme 3.190 Euro. Damit beläuft sich der Gesamtbetrag der Jahresspenden seit 2003 inzwischen auf 38.787,50 Euro. Da es ihm und seiner Familie, so Geiger, aus eigener Erfahrung immer wieder ein Herzensanliegen sei, kinder- und jugendfördernde Maßnahmen zu unterstützen, werden neben dem Förderverein Kindernotarztwagen Speyer auch in diesem Jahr wieder verschiedene Projekte und kleinere Aktionen in und um Speyer mit Förderbeiträgen bedacht.
Der Nachtwächter bedankte sich zugleich bei allen Medien in Speyer, der Pfalz und im Badischen für die in 2017 gewährte Unterstützung. Dank deren Terminhinweise seien viele Menschen nach Speyer gekommen, um den Nachtwächter bei einem seiner historischen Wachgänge zu begleiten. Der nächste Rundgang mit dem "wohlleiblichen Herre Nachtrath" ist der traditionelle Neujahrsruf, der am 2. Januar durch eine Vollmondnacht führt und um 19.00 Uhr am Brunnen auf dem Königsplatz beginnt. Weitere Termine und Informationen unter www.erlebnis-speyer.de.

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.