BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

"Wir sind in Speyer nicht nur bei Geburten Spitze sondern bieten auch als erstes Standesamt in Rheinland-Pfalz eine...
Vertreter aus Kirche und Diakonie, Politik und Gesellschaft, Freunde, Familie und Weggefährten haben am Samstag im Gotte...
Am Samstag besuchte Kosmonaut Oleg Nowizki Europas größte Raumfahrtaustellung "Apollo and beyond" im Technik M...
Speyerer Gedächtniskirche: Besucherzahl im Reformations-Jubiläumsjahr mit 43.073 fast verdoppelt - Abschied von "Kirchenhüterin" Ingrid Rosenbrock
Drucken
SPEYER | Uebersicht Speyer
Montag, den 05. Februar 2018 um 12:30 Uhr

Im vergangenen Jahr wurden im Zuge des großen Reformationsjubiläums die Öffnungszeiten der Gedächtniskirche erheblich erweitert, so dass die Kirche außer Montags, von Di-Fr von 11-17 Uhr, am Sa von 10-17 Uhr durchgängig geöffnet war, auch an Sonn- und Feiertagen von 14-17 Uhr. Dies war unur möglich durch den großen Einsatz des Hütedienstes - der Kreis der Ehrenamtlichen ist in zwischen auf über 30 angewachsen.  Die Besucherstatistik zeugt davon: Waren es im Jahr 2015  23.479 Besucher,  stieg die Zahl 2016 auf 26.662 Besucher und im Jahr 2017 kamen 43.073 Besucher. 

 

Sicher war das Jubiläum der Reformation, in dem ja auch die Gedächtniskirche in Erinnerung an den Reichstag der Protestation von 1529 ihren Platz hatte, für viele Besucher, die sich auf die Spuren der Reformation beziehungsweise Protestation begeben hatten, ein Impuls, die Kirche zu besuchen und zu besichtigen.
 Ausschlaggebend für diesen großartigen Anstieg der Besucherzahlen waren und sind jedoch die nun erweiterten Öffnungszeiten. Auch die neue Beleuchtung, die den Kirchenraum und die Glasfenster so gut zur Geltung kommen lässt, wird durchweg gelobt und trägt mit dazu bei, dass Touristen und Besucher begeistert sind. Viele von ihnen bringen es im Gästebuch am Eingang zum Ausdruck.
 An den neuen Ausstellungstafeln bleiben viele stehen, um sich über die Kirche zu informieren. "Als Vorsitzender des Bauvereins und Pfarrer an der Gedächtniskirchengemeinde freue ich mich über diese Entwicklung sehr. Es zeugt auch davon, dass die Gedächtniskirche zunehmend in ihrer Bedeutung für den Protestantismus, über die Grenzen von Speyer hinaus, wahrgenommen wird", so Markus Jäckle.
Die Vormittagsdienste in der Gedächtniskirche Ingrid Rosenbrock aus Brasilien im Rahmen ihres Dienstes als BUFDI (Bundesfreiwilligendienst) an der Gedächtniskirche versehen. Ohne ihren engagierten Einsatz wäre dies und vieles andere, gerade auch bei den vielen Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum, nicht möglich gewesen. Nun ist das Jahr, in dem sie hier war, ergangen. Am 11. Februar hat sie ihren letzten Arbeitstag und wird einem großen Dankeschön verabschiedet. Für den 1. März wird nun ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin gesucht. Interessenten können sich gerne im Dekanat informieren.
 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.