BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Klaus Diebold, Verwaltungsdirektor des Sankt Vincentius Krankenhauses Speyer wird am 21. Juli 2017 nach 29 Jahren Tätigk...
Sie schwärmen von der lebendigen Städtepartnerschaft und ihrem erfolgreichen Konzert vor rund 15.000 Zuhörern beim "...
Am Donnerstag, 20. Juli 2017 organisiert die ehrenamtliche Mitarbeiterin des Seniorenbüros, Astrid Schall, wieder eine g...

Uebersicht Speyer

Scotland Yard und der Heilige Geist
SPEYER | Uebersicht Speyer
Montag, den 23. Mai 2011 um 12:25 Uhr

Der Zweite Gottesdienst beim Zeltfestival des Kulturbeutels im Domgarten Speyer am Pfingstmontag, 13. Juni, 11.00 Uhr Nur mal angenommen: Wenn wir den Heiligen Geist auf die Fahndungsliste von Scotland Yard schreiben würden, wo würden diese Profi -Ermittler anfangen zu suchen? Sicher keine einfache Aufgabe, gerade weil sich der Heilige Geist ja immer wieder in Luft auflöst. Aber genau diese knifflige Aufgabe wird in diesem Zweiten Gottesdienst gelöst.

 
 
Öffentliche Führungen in der Gedächtniskirche Speyer
SPEYER | Uebersicht Speyer
Montag, den 23. Mai 2011 um 12:14 Uhr

Der Reichstag von 1529 gehört zu den historisch bedeutsamen Ereignissen in der Stadt Speyer. Die Gedächtniskirche wurde als Erinnerungsort an diesen Reichstag in den Jahren 1891 – 1904 erbaut. Warum sprechen die Speyerer von der „Retscherkerch“?Was geschah auf dem Reichstag von 1529? Warum hat man 1856 den „Retscherverein“ gegründet? Warum erst 1891 angefangen? Was versteckt sich hinter dem Baustil? as erzählen die wunderbaren Fenster?Für Gäste und Einheimische viele geheimnisvolle Fragen.

 
 
Kinderfest mit Tag der offenen Tür in der neuen Stadtmission Speyer
SPEYER | Uebersicht Speyer
Montag, den 23. Mai 2011 um 12:10 Uhr

Am Samstag, den  04.Juni 2011, feiert die Evangelische Stadtmission Speyer den Umzug in die neuen Räumlichkeiten Im Neudeck 20. Der Event für alle Generationen findet von 13.00 bis 18.00 Uhr statt. Für die größeren Kids werden  Attraktionen wie die Kletterwand „Matterhorn“ oder Bungee Run angeboten, während  sich die Jüngeren an einem Spieleparcours versuchen dürfen.  Zur Verfügung gestellt und  betreut werden  die Spiele von dem  begeisterten Fußballer und Triathlet, Dirk Schmidt aus Marburg.

 
 
Zehn Jahre produktiv und kreativ: Verein 'Soziale Alternativen in der Bewährungshilfe Speyer' hat große Bedeutung für die Straffälligenhilfe (MIT FOTOSERIE)
SPEYER | Uebersicht Speyer
Montag, den 23. Mai 2011 um 07:59 Uhr

"Wir haben vor zehn Jahren festgestellt, dass wir so einen Verein brauchen." Nicht nur Irmgard Münch-Weinmann, Bewährungshelferin und Vorsitzende des von ihr gemeinsam mit zwei Kollegen gegründeten Vereins "Soziale Alternativen in der Bewährungshilfe Speyer" hob die große Bedeutung der Einrichtung zur  Straffälligenhilfe während einer Feierstunde anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Verein am Freitag in den Räumen von "JUMA" in der Ludwigstraße hervor. "JUMA" ist die Abkürzung von "Junge Menschen im Aufwind", einem der Projekte des Vereins.

ZUR FOTOSERIE

 
 
MGV Frohsinn 'in der Bar zum Krokodil' auf jazzig swingenden Pfaden - umjubeltes Konzert in der Stadthalle
SPEYER | Uebersicht Speyer
Montag, den 23. Mai 2011 um 06:54 Uhr

Mit einem Tango aus der Dreigroschenoper, getanzt von Monika Stumpf und Martin Schantz, begann der bunte Reigen der  Chorrevue des  MGV Frohsinn Speyer "In der Bar zum Krokodil", den Chorleiterin Nadia Lyons mit Liedern der 20erund 30er Jahre zusammengestellt hatte, eröffnet. Am Samstagabend trug der traditionelle Männerchor in der Stadthalle humorvoll die Schlager von einst vor, ließ den wunderschönen Sigismund schön und den Damen die Hand küssen. Franz Kolbenschlag begleitete mit schmelzendem Klang an der Violine. Sing mit mir, peppig vorgetragen, machte gleich klar, dass Singen keine Sache des Alters sondern der Begeisterung ist.

 
 
CDU-Stadtratsfraktion auf Reisen - an zwei Tagen in Limburg und Wetzlar
SPEYER | Uebersicht Speyer
Montag, den 23. Mai 2011 um 06:51 Uhr

Wetzlar und Limburg standen auf dem Programm einer Wochenendreise der CDU-Stadtratsfraktion, an der auch OB Hansjörg Eger, Bürgermeisterin Monika Kabs teilnahmen. Schauen, was andere Städte machen – das war der äußere Rahmen für die Reise unter Führung des Fraktionsvorsitzenden Dr. Gottfried Jung. Nicht weniger wichtig aber war für die Fraktion, bei herrlichem Frühlingswetter ein Wochenende als Gemeinschaft zu erleben. In beiden Städten prägt eine Vielzahl von Fachwerkhäusern das Bild der Altstadt. Mehr noch als in Wetzlar ist es vor allem der Dom, der in Limburg die Stadtsilhouette eindrucksvoll überragt.

 
 
Ausstellung "Body & Landscape" in der Sparkasse - Boden-Performance und Bodypainting-Erlebniswelt
SPEYER | Uebersicht Speyer
Sonntag, den 22. Mai 2011 um 08:49 Uhr

In einer eigens für die Kreis- und Stadtsparkasse Speyer zusammengestellten Gemeinschaftsausstellung "Body & Landscape" sind Zeichnungen, Ölgemälde, Skulpturen und eine Boden-Performance von Antje Böttger, eine Bodypainting-Erlebniswelt von Michaela Zeng sowie ausdrucksstarke Fotografien von Christian Dammert zu sehen. Auf eindrucksvolle Weise zeigen die weit über die Region hinaus bekannten und geschätzten Künstler vom 30. Mai bis zum 24. Juni 2011 einen Querschnitt der letzten Jahre ihres künstlerischen Schaffens einschließlich neuester Arbeiten. Ein Ausstellungsbesuch der bereichert und sich für jeden Kunstinteressierten lohnt.

 
 
Montagsdemo: Mahnkreis am Altpörtel
SPEYER | Uebersicht Speyer
Samstag, den 21. Mai 2011 um 11:43 Uhr

Die Teilnehmer der Montagsdemonstrationen treffen sich am kommdenden Montag, 23. Mai, 18 Uhr, am Altpörtel. Etwa eine halbe Stunde lang wird wieder ein Mahnkreis gebildet. Obwohl von den Grünen organisiert sei diese Veranstaltung parteiübergreifend, so Grünen-Sprecherin Petra Fischer. (spa)

 
 
Vortragsreihe Pflegestützpunkte im Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus
SPEYER | Uebersicht Speyer
Freitag, den 20. Mai 2011 um 12:08 Uhr

Am Donnerstag, dem 26. Mai, findet der nächste Vortrag in der Reihe „Typische Alterserkrankungen und aktive Gesundheitsförderung“ statt. Ausnahmsweise erst um 19.00 Uhr informieren Patricia Wilhelm, Carmen Bouquet und Bettina Schimmele von den Speyerer Pflegestützpunkten zum Thema „Pflegestützpunkte: Was leisten sie? Wie können sie helfen?“. Der Vortrag findet im Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus am Standort Spitalgasse (ehem. Stiftungskrankenhaus) statt, der Eintritt ist frei.

 
 
Handwerkskunst, Lagerleben und Schaukämpfe - Buntes Mittelalterwochenende im Historischen Museum der Pfalz
SPEYER | Uebersicht Speyer
Freitag, den 20. Mai 2011 um 11:44 Uhr

Am 28. und 29. Mai 2011 veranstaltet das Historische Museum der Pfalz im Zeichen des Salierjahres 2011 ein Mittelalterwochenende für die ganze Familie. Unter dem Motto „Handwerkskunst, Lagerleben und Schaukämpfe“ erwarten die Besucher am Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr spannende Vorführungen und Mitmachaktionen. Darstellergruppen lassen mit ihren aufwändig gefertigten Kostümen die Vergangenheit lebendig werden und präsentieren dramatische Schaukämpfe. Die Besucher tauchen ein in die Welt des Lagerlebens, wo sie mittelalterliche Handwerkskunst hautnah erleben und sich im Umgang mit Pfeil und Bogen, versuchen können.

 
 
Eröffnung der Kneippsaison 2011
SPEYER | Uebersicht Speyer
Freitag, den 20. Mai 2011 um 11:21 Uhr

Der Kneipp-Verein Speyer lädt Mitglieder und Interessierte zur Eröffnung der Kneippsaison am Samstag, 28.05.201 , um 10.00 Uhr an der Kneippanlage hinter der Josefskirche in Speyer (von der Gilgenstr, Schützenstr. oder Mühlturmstr. aus zu erreichen) ein. Nach der Begrüßung durch Bürgermeisterin Monika Kabs, die erste Vorsitzende Apollonia Rahn,  und Pfarrer Hubert Ehrmanntraut sowie praktischer Vorführung von Armbädern und Wassertreten, besteht bis circa 12 Uhr die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Vollwertfrühstück. Am Kneipp-Infostand können sich Interessierte über die Arbeit des Kneipp-Vereins informieren. Info: www.kneipp-verein-speyer.de, Tel. 06232/63368.

 
 
Ethik-Tag: Professor Wolfgang Huber fordert bei Diakonissen Speyer-Mannheim mehr Wertschätzung der Pflege
SPEYER | Uebersicht Speyer
Freitag, den 20. Mai 2011 um 07:14 Uhr

Bei einem Ethik-Tag der Diakonissen Speyer-Mannheim sprach Professor Wolfgang Huber am 18. Mai in Speyer über „gelebte Ethik in der Diakonie“. Der ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland bezog aktuelle politische und gesellschaftliche Themen in seine Überlegungen ein und forderte mehr Wertschätzung der Pflege. Wertschätzung gegenüber Patienten und Bewohnern sowie gegenüber Mitarbeitenden und Kollegen sei, so Huber, ein zentraler Punkt in der gelebten Ethik: „Es kommt nicht darauf an, einen Maßnahmenkatalog für ethische Fragestellungen zu haben, sondern darauf, wie wir miteinander umgehen“, riet der frühere Bischof von Berlin den etwa 150 Teilnehmenden des Ethiktages.

 
 
Ausstellung Bag Side mit THITZ im Kulturraum Speyer
SPEYER | Uebersicht Speyer
Donnerstag, den 19. Mai 2011 um 14:11 Uhr

Am kommenden Samstag, 21. Mai wird um 19.00 Uhr die Ausstellung Bag Side mit THITZ im Kulturraum eröffnet. Zur Ausstellung erscheint ein limitierter Siebdruck auf Tüte, dessen Erlös zum Erhalt der Speyerer Gedächtniskirche beitragen soll.

 
 
Waldwerkstatt - Zu Gast im urwüchsigen Auwald - Kleine Nachwuchsforscher der Rucksackschule auf Entdeckungsreise
SPEYER | Uebersicht Speyer
Donnerstag, den 19. Mai 2011 um 14:01 Uhr

Der Auwald ist ein einzigartiger Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere. Es steht nicht gut um die Auwälder in Deutschland. Denn ein Auwald braucht einen Fluss, der immer mal wieder über seine Ufer tritt und ihn überschwemmt. Dieses Wasser ist sein Lebenselixier. Es kommt und geht mit den jährlichen Überschwemmungen, hinterlässt Pfützen und Teiche und verschwindet wieder. So treffen zwei Lebensräume, Wald und Wasser aufeinander und ermöglichen eine einzigartige Artenvielfalt Diese seltenen Lebensräume entstehen nur durch die dynamischen Veränderungen im Auwald.  Es wurden jedoch viele Auwälder in der Vergangenheit abgeholzt. Der Wunsch, die Flussläufe zu regulieren und dadurch möglichst ganzjährig schiffbar zu machen, hat vor allem in Mitteleuropa nur noch Reste des ursprünglichen Auwaldvorkommens übriggelassen.

 
 
«StartZurück351352353354WeiterEnde»

Seite 353 von 354