BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Seit 113 Jahren halten die Mitglieder des Speyerer Athletenvereins von 1903 zusammen wie Pech und Schwefel. Von Beginn a...
Von Susanna Hedrich Doppelten Grund zum Feiern hatte die Seniorentagesstätte "Haus Lichtblick" in der Petsche...
Das Thema Sicherheit in der Informationstechnologie (IT) ist nicht neu bei den Stadtwerken Speyer (SWS). Bereits seit Ja...

Neumann

Gewichtheben: AV 03 Speyer ist nach Sieg gegen St. Ilgen faktisch Bundesliga-Staffelmeister – Auch Zweite macht ihr Meisterstück – Dritte bleibt nach knappem Sieg ebenfalls auf Meisterkurs
Drucken
SPORT | Uebersicht Sport
Sonntag, den 24. Januar 2016 um 16:21 Uhr

Die Gewichtheber des AV 03 Speyer hatten am Samstag allen Grund zum Feiern, denn alle drei Mannschaften gewannen ihre Wettkämpfe und bleiben damit Tabellenführer in den jeweiligen Ligen. Die Bundesligamannschaft holte im letzten Heimkampf der laufenden Runde gegen den Lokalrivalen AC Germania St. Ilgen vor etwa 200 begeisterten Zuschauern in der ausverkauften AV-Halle einen nie gefährdeten, haushohen 746,5:581,2-Sieg. Damit steht die Staffelmeisterschaft der Gruppe A praktisch fest und die Domstädter können schon vor dem Letzten Kampf beim Tabellenvorletzten TSV Heinsheim die Hotelzimmer für den Endkampf in Chemnitz buchen.

 

Die Gastgeber, die ohne ihren Besten der letzten Wettkämpfe, den verletzten Alexej Prochorow, auskommen mussten, waren von Beginn an die dominierende Mannschaft, obwohl die Nationalheber nach der Weihnachtspause erst seit zwei Wochen wieder trainieren und deshalb keine Spitzenleistungen bringen konnten. Für Bundestrainer Oliver Caruso, der seine Schützlinge betreute, ist nicht die Bundesliga im Vordergrund sondern die Europameisterschaften und natürlich die Olympiade im August im Fokus. "Für und Nationalheber ist ein Bundesligawettkampf im Januar immer der schwerste im Jahr", bekannte der Kapitän der Speyer und auch der Nationalmannschaft, Jürgen Spieß.
Angesichts der Tatsache, dass auch St. Ilgen auf ihren Spitzenathleten, Vasil Gospodinov, verzichteten, bekamen die Jungen in Reihen der Domstädter eine Chance, sich in Szene zu setzen. Und die nutzten sie auch, denn mit 119 Kilopunkten stellte der 19-Jährige Björn Günter einen neuen, persönlichen Rekord auf. Auch Christina Spindler nach überstandenen Handgelenksproblemen wieder auf dem Weg zu besseren Ergebnissen. Auch sie freute sich über ihre 97 Kilopunkte.
Überhaupt konnten die vier Frauen, zwei bei Speyer. zwei bei St. Ilgen, die an die Hantel gingen, sich alle gut in Szene setzen. Mit 111 beziehungsweise 120 Kilopunkten waren Lisa-Marie Schweizer und Mandy Treutlein die Besten bei den Gästen. Mit 130 Kilopunkten war Julia Schwarzbach die Drittbeste des Abends. Mit 142 Kilopunkten war Max Platzer, der in der vergangenen Saison noch für St. Ilgen hob, der Tagesbeste, dicht gefolgt von Tom Schwarzbach (139). Almir Velagic und Jürgen Spieß teilten sich die Aufgabe, denn Spieß startete nur im Reißen während Velagic den Stoßen-Teil übernommen hatte. Zur Freude der Zuschauer legte er im letzten Versuch 200 Kilo auf die Hantel und brachte sie ohne Probleme nach oben.
Seit sieben Jahren ist der Thüringer Marcel Schwarz in Diensten des AV 03. Bei 58 Kämpfen in der Bundesliga erkämpfte er 6678 Kilopunkte, wurde er zwei Mal Deutscher Mannschaftmeister und half in der Regionalligamannschaft mit, dass sie mit dem Sieg am Samstag gegen Hostenbach zum dritten Mal den Titel holten. "Es war der Wunsch der Mannschaft, dich heute in ihrem Kreis zu verabschieden", so Friedel Hinderberger mit Rührung in der Stimme.
Allerdings wird Marcel Schwartz weiter in der zweiten Mannschaft aushelfen und die Bundesligamannschaft betreuen. (ks/Fotos: ks)

AV 03 Speyer II nach Sieg gegen KSV Hostenbach Regionalligameister
Mit 326,9: 217,4 Kilopunkten gewinnt der AV 03 Speyer deutlich gegen den KSV Hostenbach. Mit dem noch 15-Jährigen Dominik Hohmann (40 Kilopunkte), dessen 63 Kilo im Reißen und 77 Kilo im Stoßen jeweils neuen persönlichen Rekord bedeuteten, Patrick Schellenberger (46), Wiedereinsteiger Tim Enzlein (13,5, Reneé Kassel (87), Marcel Schwarz (88) und Benjamin Teichert (46,4) sicherten sich die Domstädter zum dritten Mal den Titel.

Dritte gewinnt  mit letztem Versuch
Denkbar knapp gewann der AV 03 Speyer III mit nur 3,3 Kilopunkten Vorsprung gegen Oberliga-Rivalen AC Mainz-Weisenau. Erst im letzten Versuch des Wettkampfes war es Dennis Kuhn, der mit seinen 120 Kilo den Speyerer Gesamterfolg sicherte.  Die erste Teildisziplin, das Reißen, hatten die Gäste mit 45:41,5 Kilopunkten für sich entschieden.
Tamara Taube, Jasmin Heene, Christoph Stiefel und eben Dennis Kuhn drehten im Stoßen noch den Wettkampf.
 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.