BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

"Aaahh" und "Ooooh" waren der Ausdruck freudigen Erstaunens aus den Kehlen von vielen hundert Mensch...
Obwohl der städtische Bauausschuss und auch der Stadtrat sich schon vor Monaten vorrangig für die Reaktivierung des weit...
Alleine die Fraktionsvorsitzende der Grünen, Irmgard Münch-Weinmann, hatte so viele Fragen zu Details des Speyerer ...
Fußball: Leistungsgerechtes 1:1 Remis des FC Speyer 09 im Testspiel gegen Verbandsligist Zeiskam
Drucken
SPORT | Uebersicht Sport
Dienstag, den 02. Februar 2016 um 23:06 Uhr
Auch im dritten Vorbereitungsspiel blieb die Landesligamannschaft des FC Speyer 09 ohne Niederlage. Am Dienstagabend kam die Gimmy-Elf zu einem 1:1 (0:1) gegen den eine Klasse höher spielenden FC Jahn Zeiskam. Die Gastgeber taten sich vor allem in der ersten Halbzeit gegen die Südpfälzer deutlich schwerer, als noch am Samstag gegen Oberligist Pfeddersheim. Zeiskam präsentierte sich offensiv, ließ den Domstädtern kaum Raum, ihren Kombinationsfußball aufzuziehen.

Bis zum Zeiskamer Führungstreffer nach etwa 20 Minuten, der bis dahin nicht unverdient war, kam der FC 09 kaum aus der eigenen Hälfte heraus. Immer wieder unterband der Verbandsligist die Offensivbemühungen der in weiß spielenden Gastgeber. Vor allem kämpferisch hat sich Zeiskam die Note eins verdient.
Erst allmählich gelang es Speyer, durch Konter über Mittelstürmer Valentin Ion, Torjäger Marvin Sprengling oder den quirligen Fabian König, sich etwas vom gegnerischen Druck zu befreien.
Schrecksekunde für alle Zuschauer, als Ion und der Gästetorwart vor dem Strafraum unglücklich mit den Köpfen zusammenstießen und beide liegen blieben. Scheinbar war dem Zeiskamer Keeper bei dieser Aktion die Zunge in den Rachen gerutscht, was lebensbedrohlich sein kann, wenn nicht umsichtig reagiert wird wie in diesem Fall. Nach einigen Minuten Unterbrechung konnten beide wieder weiterspielen.
Im zweiten Spielabschnitt dominierten plötzlich die Platzherren, nahmen den Kampf jetzt noch mehr an. Beide Trainer hatten einige Spieler ausgetauscht, das Spiel blieb aber trotzdem schnell und unterhaltsam. Jetzt waren es die Speyerer, die den Gegner in dessen Platzhälfte festnagelten. Nach etwa einer Stunde war es Domenico de Vico, der in einer tollen Aktion erst einen Abwehrspieler ausspielte und dann den Ball unhaltbar halbhoch ins kurze Eck donnerte. Den Ausgleich hatte sich der FC 09 bis dahin verdient.
In der letzten halben Stunde war es eine ausgeglichene Partie mit Möglichkeiten auf beiden Seiten, die aber alle ungenutzt blieben. (ks/Foto: ks)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.