BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Das Speyerer Brezelfest wird 2017 noch bunter und attraktiver als in der Vergangenheit. Gleich mehrere tolle Fahrgeschäf...
Im Speyerer Dom liegt seit heute ein Kondolenzbuch aus, in das sich die Besucherinnen und Besucher der Kathedrale eintra...
In seiner 26. Auflage gibt die Sparkasse Vorderpfalz die offizielle Brezelfest-Postkarte 2017 heraus. Vom Festplatz aus ...

Fußball Oberliga: TuS Mechtersheim springt auf Tabellenplatz 2: Glückliches 1:0 gegen die TSG Pfeddersheim
Drucken
SPORT | Uebersicht Sport
Montag, den 13. März 2017 um 09:30 Uhr
Einen Spieler vom Format eines Eric Veth hat nicht jede Mannschaft in der Oberliga Südwest. Diese bittere Erfahrung machen musste am vergangenen Freitag die TSG Pfeddersheim bei ihrem Gastspiel in Mechtersheim. Nach starker Leistung hieß es für das Hess-Team am Ende doch 0:1 nach einem Tor des Mechtersheimer Goalgetters aus Minute 44. Der schnelle Angreifer hatte zuvor einen Ballverlust der Pfeddersheimer in der Vorwärtsbewegung clever und eiskalt ausgenutzt.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Gäste nicht nur Feldvorteile, sondern die Wormser Vorstädter waren auch kämpferisch besser aufgestellt und hatten die besseren Torchancen zu verzeichnen. So beispielsweise bei einem strammen Linksschuss, den TuS-Torwart Peter Klug bravourös entschärfen konnte.  Auch Sebastian Kaster bot sich die Gelegenheit zum Führungstor. Aber auch er brachte den Ball nicht im Netz unter. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie zusehends, Strafraumszenen blieben Mangelware. Mit dem Sieg stehen die Mechtersheimer auf dem zweiten Tabellenplatz nur vier Punkte hinter Spitzenreiter Schott Mainz, da Völklingen nach fünf Spielen ohne Niederlage mit einem 1:4 gegen Pirmasens II die Segel hatte streichen müssen. (cm)
 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.