BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Es war eine gelungene Premiere, das erste Sommerfest der Speyerer SPD im "Paradiesgarten" hinter der  Dr...
Viel Spaß hatten die etwa 40 Teilnehmer des Deutsch-Französischen Boule-Turniers vor einigen Tagen im großen Garten des ...
Mit über 2.600 Geburten im Jahr ist das Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer die geburtenstärkste Klinik in Rheinlan...

Fußball Verbandsliga: Revanche geglückt -FV Dudenhofen kommt gut aus den Startlöchern mit klarem 3:0 Sieg in Rieschweiler
Drucken
SPORT | Uebersicht Sport
Montag, den 13. März 2017 um 09:36 Uhr
Meisterlich gestartet aus der Winterpause ist Verbandsliga -Spitzenreiter FV Dudenhofen, wenn auch die Tore erst nach einer Stunde Spielzeit fielen.  Nach dem Ausfall des Lokalderbys gegen den FC Speyer gab es im ersten Pflichtspiel ein eindeutiges 3:0 gegen die SG  Rieschweiler, zugleich die Revanche für die 3:4 Heimniederlage am 04. September. Der Tabellenneunte aus der Westpfalz erwies sich als der erwartet harte Brocken. Immerhin hatte das Team von Trainer Björn Hüther die vier letzten Begegnungen gegen den FV  allesamt für sich entscheiden können.

Es hätte auch beinahe wieder gut angefangen für den Gastgeber, nachdem Schiedsrichter David Rau in Minute vier im Dudenhofer Strafraum nach einem Foul auf den Punkt gedeutet hatte. Doch statt der 1:0 Führung scheiterte Frederic Stark an Torwart Marcel Johann und die Karten wurden neu gemischt. Bis zum Halbzeitpfiff sahen die 250 Zuschauer ein abwechslungsreiches Fußballspiel mit Vorteilen für die Gelb-Schwarzen. Doch auch die zweite Großchance hatte sie Spielgemeinschaft in Minute 8 durch Mittelfeldmann Luca Brödel.  Dudenhofens agilstem Spieler, Julian Scharfenberger, war es auf der Gegenseite bei eine rguten Gelegenheit ebenfalls nicht vergönnt, ins Schwarze zu treffen. Aber erst in Minute 62 platzte der Knoten zugunsten des Tabellenführers nach einem verwandelten Strafstoß von Kevin Hoffmann. Jetzt kamen die Dudenhofer Qualitäten besser zum Ausdruck. Der Beweis war Scharfenbergers 12 Saisontor zum entscheidenden 2:0 knapp zehn Minuten vor Spielende. Den Topf auf den Deckel setzte schließlich Firas Zein in Minute 91 mit dem dritten Treffer für die Spargeldörfler, die mit nunmehr 52 Punkten weiterhin den Platz an der Sonne einnehmen und am kommenden Sonntag daheim gegen die abstiegsgefährdete Fortuna Mombach (0:3 am Sonntag gegen Waldalgesheim) wieder zur Attacke blasen werden. (cm)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.