BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Obwohl er "De klää Franzos" genannt wird, ist er ein ganz Großer - mit großem Herzen, großer Ausdauer und groß...
Am Sonntag wurde die Feuerwehr kurz nach neun Uhr gerufen, da es an der Ecke Peter-Drach-Straße/Am Woogbach stark nach G...
Gemeinsam etwas Kreatives tun und Abwechslung in den Alltag bringen – das kommt an bei den Mädchen in Speyer-Nord,...
Rudern: Elias Dreismickenbecker schnellster U23-Ruderer bei den Deutschen Kleinbootmeisterschaften
Drucken
SPORT | Uebersicht Sport
Montag, den 08. Mai 2017 um 10:57 Uhr
Bei den Deutschen Kleinbootmeisterschaften auf dem Elfrather See waren gleich drei Akteure der Rudergesellschaft Speyer auf dem Wasser und griffen allesamt im Einer ins Renngeschehen ein. Julia Hoffmann und erstmals auch Alicia Bohn gingen im Frauen-Einer an den Start. Leider musste Alicia Bohn nach dem Vorlauf krankheitsbedingt den Wettkampf beenden, während Julia Hoffmann via dem Viertelfinale die Qualifikation fürs D-Finale schaffte und dort in 8:09,75 Minuten drittes Boot hinter Melanie Göldner vom RC Potsdam und Janina Hanßen von der RR ETUF Essen wurde.

Im Leichtgewichts-Männer-Einer waren 34 Boote am Start, Elias Dreismickenbecker  qualifizierte sich mit starken Rennen im Vorlauf und Viertelfinale fürs B-Finale. Hier konnte er seine Klasse ausspielen und lieferte ein beherztes Rennen ab. Platz vier nach 500 Metern, Platz drei nach 1000 Metern und Rang zwei bei der 1500 Metermarke zeugen vom Kampfeswillen des Speyerers. Mit dem stärksten Endspurt schob sich Elias Dreismickenbecker, mit 1:46,33 Minuten auf den letzten 500 Metern, noch ganz nah an den führenden Edvin Novak, RG Wiking Berlin heran. Mit dem 2. Platz im B-Finale war Elias Dreismickenbecker mehr als zufrieden. „Mein Ziel schnellster U23-Ruderer zu werden habe ich erreicht“, freute sich der Speyerer. 
Im Gesamtklassement steht Rang acht in den Büchern. Traditionell starten bei den Kleinbootmeisterschaften die U23-Ruderer im großen Feld mit der Offenen Klasse. (spa/Foto: privat)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.