BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Schlafen im Heu und Gymnastik hinterm Stall: Theatergruppe Hanhofen setzt Verwandlung vom Bauern- zum Wellnesshof gekonnt in Szene
Drucken
VORDERPFALZ | VBG Roemerberg-Dudenhofen
Mittwoch, den 11. Januar 2017 um 12:36 Uhr
Die Theatergruppe Hanhofen hat Ende Dezember / Anfang Januar mit ihrem Stück "Da ist was los im Wellnesshof! oder Mist und Moneten" im Haus Marientraut beim Publikum für Begeisterung gesorgt. Im Mittelpunkt des Stückes steht die Sorge um den Fortbestand eines Bauernhofes. "Der Betrieb ist zu klein, um wirtschaftlich schaffen zu können", konstatiert Anna, die Bäuerin des Weilerhofes (Edith Laux).

Aus dem Bauernhof will sie, Magd Berta (Barbara Grundhöfer), Knecht Hannes (Dietmar Kinscherff) und Steuerberaterin Irene (Manuela König) ein Wellnesshotel, ein "Heu-Hotel", machen.  Die Waren des täglichen Bedarfs – Eier, Milch, Brot und Butter - werden vor Ort produziert. Abends  wird den Gästen dann eine Bauernvesper serviert.  Die körperliche Fitness der Gäste soll mit Gymnastik hinterm Stall oder Disziplinen wie Power-Stretching, Ausmisting oder Hühnerfüttering trainiert werden. Aus dem Brunnen wird schliesslich noch eine "Heilkwelle" gemacht, was den Bauernhof nun endgültig zum "Wellnesshof" macht. Bei dem reichhaltigen Angebot ist es nicht verwunderlich, dass schnell die ersten Gäste kommen. Ein  Ehepaar (Fritz: Tobias Krämer, Frau Helga: Lisa Heiter), Tourismusscout Anita (Nina Heiter) und Werner, der Agent von Immo-Zock (Reinhard Flörchinger), der aber nichts Gutes im Sinne hat, sondern das Grundstück erwerben und dem Hotel den Garaus machen will. Der Mann des Ehepaars kommt in diverse Schwierigkeiten, die nicht nur amouröser Natur sind. Besonders schicksalhaft ist es, dass er sein Gebiss in das Plumpsklo fallen lässt und er nun mit Hilfe von Knecht Hannes das edle Stück wiederfindet. "Da ist was los im Wellnesshof! oder Mist und Moneten" ist ein amüsantes Stück mit allerlei Verwicklungen. Dem Ensemble gelingt es, die Unwägbarkeiten der Umstrukturierung von einem landwirtschaftlich geprägten Bauernhof zu einem Gastbetrieb humorvoll in Szene zu setzen. (chs/Foto:chs)  
                      

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.