BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Dudenhofen: Andreas Zürker hat die dicksten Spargel - Nach verhageltem Start harmonisches Fest um das "Weiße Gold"
Drucken
VORDERPFALZ | VBG Roemerberg-Dudenhofen
Montag, den 12. Juni 2017 um 21:24 Uhr

Im wahrsten Sinne des Wortes verhagelt war der Beginn des Dudenhofener Spargelfest am Freitagabend. Ein Gewitter und Starkregen verzögerten den Beginn des dreitägigen Traditionsfestes um das "Weiße Gold". Doch dann hatte Petrus ein Einsehen und bescherte reichlich Sonnenschein. Es wurde kräftig gefeiert, auch wenn man sich gegen Konkurrenz durch zahlreiche andere Feste der Umgebung durchsetzen musste.

 

Zu Beginn der Eröffnungszeremonnie sang der Kinderchor der Kita Naseweis das bekannte Spargellied von Werner Jester (Römerberg), eine langjährige liebgewordene Tradition. Hansgerd Walch, Vorsitzender des veranstaltenden Orts-Vereinskatzells, begrüßte die vielen Gäste. Ortsbürgermeister Peter Eberhard ging in seiner Rede auf die Spargel und deren Bedeutung für die Gemeinde ein.
Andreas Zürker hat die dicksten Spargen, denn sein stattlicher Gemüdestengel brachte 259 Gramm auf die Waage. Thomas Beck und  Madelene Kellahar folgten auf den Plätzen. Der Preis für das Sondergewächs ging an Katrin Beck vom Martinshof für einen Zwillingsspargel. Insgesamt waren elf Spargel zur Prämierung eingereicht worden, die zusammen ein Gewicht von über zwei Kilo hatten, wie Manfred Hook wusste, der die Prämierung wie gewohnt souverän leitete.
 und  Danach war DL Ricky an der Reihe, der Musik für Jung und Alte auflegte.
Livemusik war am Samstag angesagt. T.I.M.C (the InSPEYERing Musiclub) rockte das Spargelfest, Musik vom feinsten, wir die Zuschauer sich unisono einig waren. Einer meinte sogar, es sei "die Beste Band der vergangenen Jahre" gewesen. Danach noch eine Stunde harter Beat mit den Nachwuchsmusikern "Total Banana" von T.I.M.C, deren Frontman Joanathan nur so über die Bühne schwebte - junge Musiker,die bereits bekannt sind aber sicher in der Zukunft hellhörig machen.
Der Sonntag war wie immer der Familie vorbehalten, geprägt von Wettkämpfen der unterschiedlichsten Art. So waren bei der Kinderolympiade, die wie immer von Christina Fahrnbach organisiert wurde, die Kleinsten in verschiedenen Wettkampfgruppen am Start und freuten sich über Ihre Preise, denn keiner ging leer aus. Zum Schluss gab es noch drei Schecks über je 500 Euro für die Kita Naseweis, die Kita Kunigunde und den Förderverein der Clemens Beck Grundschule.
Den Schiesswettbewerb der Jugendlichen gewann Simon Wickhölter aus Rödersheim-Gronau. Spanned dann der sogenannte Damenhandtaschnweitwurf, an dem sich 11 Damen beteiligen. Die Siegerin Katharina Aures mit 19,2 Metern konnte einen Korb des königlichen Gemüses mit nach Hanhofen nehmen. Helmtra Robbauer, ebenfalls aus Hanhofen, brachte es als Zweite auf beachtliche 15,30 Meter.
Zufrieden zeigte sich der OK-Chef Hansgerd Walch über das insgesamt gelungene Spargelfest, wenn man auch über die Aussrichtung diese Festes, dass man in diesem Jahr zum 66. Mal feierte, nachdenken müsse, um die Beteiligung der Vereine zu steigern. (hgw/Foto: hgw)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.