Anzeige Brezelfest

BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Stellenabbau bei der Sparkasse Vorderpfalz: DGB besorgt über geplante Fusionen
Drucken
WIRTSCHAFT UND ARBEIT | ARBEIT UND BERUF
Mittwoch, den 16. März 2016 um 10:40 Uhr

Der DGB Vorderpfalz verfolgt die Entwicklung bei der Sparkasse Vorderpfalz kritisch. "Die Bestrebungen zur Fusion und die beabsichtigte Neuorientierung am Markt haben vor Ort eine verständliche Sorge und Verunsicherung bei den Kolleginnen und Kollegen ausgelöst", betonte der DGB Vorsitzende aus Speyer, Axel Elfert auf einem gemeinsamen Termin in der Vorderpfalz.: "Der DGB in der Vorderpfalz verfolgt sehr kritisch, was das Handeln der Sparkasse in unserer Region betrifft."

"Eine ortsnahe Erreichbarkeit mit gutem Kundenservice wünschen sich vor allem ältere Kundinnen und Kunden". So beschreibt Werner Scarbata, vom DGB Kreisverband Rhein-Pfalz-Kreis, die Gefahr der bevorstehenden Umstrukturierung der Sparkasse. Er fügt hinzu: "Weil eine Sparkasse den offiziellen Auftrag vertritt nah am Menschen zu sein, so auch die Werbung, entsteht die Gefahr, dass der zukünftige Alltag für die Kundinnen und Kunden eine ganz andere Realität sein wird. Unterm Strich bleibt: Massive Einsparungen auf Kosten der Belegschaften und auch ihrer Kundinnen und Kunden".Der Vorsitzende vom DGB Stadtverband Ludwigshafen, Dirk Rauschkolb, fügt hinzu: "Wie so oft folgt den so genannten Synergieeffekten ein Stellenabbau, der in konkreten Arbeitsplatzverlusten der Menschen mündet". (spa)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.