BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Der Arbeitsmarktbericht im Mai: Arbeitslosenzahl leicht gesunken
Drucken
WIRTSCHAFT UND ARBEIT | ARBEIT UND BERUF
Dienstag, den 31. Mai 2016 um 11:16 Uhr

Im Bereich der der Agentur für Arbeit Ludwigshafen ist die Zahl der Arbeitslosen ist im Mai um 350 Personen auf 13.733 gesunken. "Die Arbeitslosenquote, bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen, sank damit von 6,3 auf 6,1 Prozent. Die Abmeldungen in Arbeit im laufenden Jahr sind noch immer verhalten, eine dynamischere Bewegung am Arbeitsmarkt ist wünschenswert", sagte die Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Ludwigshafen, Beatrix Schnitzius.

 

Ein Grund hierfür sei, dass mehr als die Hälfte der Arbeitslosen keinen verwertbaren Abschluss habe. Diese Gruppe sei besonders stark von wiederkehrender Arbeitslosigkeit oder gar Langzeitarbeitslosigkeit betroffen. Die Zahl der Stellenangebote für Helfer sei hingegen rückläufig. Qualifizierungen seien ein wichtiges Thema. Es gelte arbeitslosen Menschen, eine berufliche Perspektive durch Qualifizierungen zu geben, um damit die Chancen auf einen dauerhaften Arbeitsplatz zu verbessern. Dazu benötige man die Unterstützung der regionalen Betriebe. Die Arbeitslosigkeit im engeren Sinne (Unterbeschäftigung) umfasst aktuell 18.797 Personen. Hierzu gehören neben Arbeitslosen unter anderem auch Personen, die sich aktuell in einer Weiterbildung oder einer Arbeitsgelegenheit befinden. Krankheitszeiten oder die vorruhestandsähnliche Regelung nach § 53a SGB II zählen ebenfalls dazu.

Bei der Agentur für Arbeit Ludwigshafen waren im vergangenen Monat 4.109 Männer und Frauen gemeldet. Dies entspricht einem Rückgang von 116 Personen verglichen mit dem Vormonat. Im Jobcenter Vorderpfalz-Ludwigshafen ging die Zahl der gemeldeten Personen im Monatsvergleich um 234 zurück auf 9.624. Im Mai waren 3.688 Stellen bei der Agentur für Arbeit Ludwigshafen gemeldet. In den letzten vier Wochen wurden 987 Stellen neu gemeldet. Ein großer Anteil kommt aus den Bereichen Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kfz, Gesundheit und Soziales, Baugewerbe sowie Zeitarbeit.

Die Situation am Ausbildungsmarkt
Im Mai waren 1.295 Jugendliche bei der Agentur für Arbeit gemeldet, die noch keinen Ausbildungsplatz hatten. Dies sind 79 Bewerber mehr als im Vorjahr. Dem gegenüber stehen aktuell noch 1.040 freie Ausbildungsplätze.
Chancen für unentschlossene Schulabsolventen gibt es besonders in den Bereichen Verkauf von Lebensmitteln, Gastronomie sowie Mechatronik und Automatisierungstechnik. "Nutzen Sie die Möglichkeiten, wenn es bei den beliebten Berufen im Verkauf allgemein, im kaufmännischen Sektor oder im Chemiebereich nicht klappt. Denn hier ist die Konkurrenz um die Stellen sehr hoch", riet Schnitzius den Betroffenen. (spa)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.