BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Drei Tage lang wurde an der Speyerer Kaisertafel nach Herzenslust geschlemmt. Das Traumwetter brachte eine Unmenge an Gä...
20 Schülerinnen und Schüler der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Sankt Vincentius Krankenhaus Speyer haben j...
Das Tanzensemble Hoffnungsflämmchen aus Kursk, der russischen Partnerstadt von Speyer, tritt am 21. August um 10 und 18 ...
Speyerer Kneippsaison eröffnet: wichtiges Element der Gesundheitsprävention
Drucken
SPEYER | Aus Speyerer Vereinen
Montag, den 21. Mai 2018 um 13:28 Uhr
Von Hansgerd Walch
Sebastian Kneipp sagte einmal: "Wer bemüht ist, sein eigenes Glück zu suchen, der ist auch dem anderen gern behilflich dazu". Dies ist sicherlich auch das Motto auch des Speyrer Kneipp Vereines, der seine, wunderbar hinter der Josefskirche gelegene, Kneipp-Anlage am Samstag für die neue Saison eröffnete. Vorsitzende Rita Lorenz begrüßte viele Gäste, darunter Oberbürgermeister Hansjörg Eger und Bürgermeisterin Monika Kabs. In ihrer kurzen Ansprache ging sie auf die Vielzahl der Helfer bei dem 857 Mitglieder starken Verein ein, deren Aufgaben immer mehr würden und nur durch das Ehrenamt noch zu bewältigen seien.

Aber hier seien es viel zu wenige, die aktiv mitarbeiteten.  Lorenz rief dazu auf: "kommt zum Kneipp Verein, wir brauchen euch." Vielfältig seien die Aufgaben und als Beispiel nannte sie die Pflege des Kräutergartens beim Stiftungskrankenhaus.
"Es ist ein vielseitiges Programm, das der Kneipp Verein Speyer anbietet, im Internet nachlesbar unter www.kneipp-verein-speyer.de"
Monika Kabs stellte bei ihrem Grußwort die Bedeutung des Vereins im Bereich Gesundheitprävention heraus, ehe der leitende Dompfarrer Matthias Bender gemäß der Kneipp‘chen Lehre "Wasser, Heilkräuter, Bewegung, Ernährung und Ordnung" auf das Wirken Jesu herunter brach und hierzu überall Beispiele fand.
Danach hieß es aber "Socken aus uns Hosenbeine hochgekrempelt" zum Wassertreten bei frühlingshaften Temperaturen.
Beim gemeinsamen Frühstück mit Vollkornbrötchen, Honig und einem köstlich-frischen Kräutertee war Gelegenheit für gute Gespräche. (Fotos: hgw)
 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.