BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Der Weltladen, das Edith-Stein-Gymnasium und die Volkshochschule Speyer laden zu einem kostenlosen Vortrag mit anschließ...
Die Konsequenzen, die Stadt und Forst aus den Auflagen der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd (SGD Süd) nach der De...
Als die Speyerer Feuerwehr nach ihrer Alamierung am Samstagnachmittag gegen 16 Uhr an der Einsatzstelle in der Auestra...
Werner Büber wird 80: In seiner aktiven Zeit verantwortlich für Höhenflug der Speyerer TSV-Handballer
Drucken
SPEYER | Aus Speyerer Vereinen
Freitag, den 07. September 2018 um 14:20 Uhr
Von Herbert Kotter
Mit Werner Büber vollendet am 7. September ein ehemals herausragender Pfälzer und Speyerer TSV-Handballer am 7. September 2018 sein achtzigstes Lebensjahr.  Das Ehrenmitglied des mit über 4.000 Mitgliedern größten Speyerer Sportvereins erwarb sich große Verdienste als Spieler und Trainer der ersten Handball-Mannschaft des TSV Speyer. Zahlreiche Auswahl-Einsätze stehen in seiner sportlichen Erfolgsbilanz.

Handball-Motor und damaliger Antreiber Franz Schreiber holte mit Werner Büber den seinerzeit besten Spieler der Pfalz vom TB Assenheim in die Domstadt. Eine Phase ständiger Aufstiege wurde im Jahr 1970 mit dem Meistertitel der Regionalliga gekrönt.
Die damaligen Mitspieler sind allen Handball-Senioren auch heute noch geläufig. Es waren Franz Beauzil, Dieter Boos, Werner Büchner, Jürgen Hoffmann, Dieter Lerch, Ernst Rieger, Karl Schreyer, Heini Schrödelsecker, Gunnar Schwonke, Clemens Spiekermann, Gerhard Volkert, Heinz Walburg, Bernd Wende, Werner Zietsch sowie Josef Hutter und die von der anderen Rheinseite verpflichteten Jürgen Becker und Wolfgang Weingand.
Nach seiner aktiven Zeit erlebten die TSV-Handball-Männer unter dem Trainer Werner Büber und seinen Kollegen Gerhard Hoffmann, Wolfgang Weingand und Michael Butz einen zweiten Höhenflug.
Die Erfolgswelle gab auch dem Frauen-Handball neue Impulse. Die männliche A-Jugend wurde unter Trainer Werner Büber 1977 dritter deutscher Meister, die C-Jugend 1980 Südwest-Meister und eine Menge Pfalzmeister-Titel weiterer Jugend-Mannschaften gingen an den TSV als damaligem Handball-Spitzenverein im Pfälzer Handball-Verband.
Seit 1972 lebt Werner Büber im Speyerer Erlich. Mit Ehefrau Irene ist er seit 58 Jahren verheiratet. Büber war lange bei der Verbandsgemeine Dannstadt-Schauernheim beschäftigt, bevor er 1999 in den Ruhestand ging. Im Kreise seiner Familie mit drei Kindern und fünf Enkeln wird der 80. Geburtstag gefeiert. (Foto: privat)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.