BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Von Klaus Stein "Wir haben in der Silvesternacht gefiebert, ob vor Mitternacht noch ein Einsatz kommt." Kre...
Kommentar von Klaus Stein "Da wird plötzlich konstruktiv miteinander geredet, wenn keine Presse mit dabei ist"...
Mit einer dreistündigen Klausur zu wichtigen Stadtentwicklungsthemen hat Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler ein erstes ...
Basketball: TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt gewinnen ihr Heimspiel zum Jahresabschluss gegen TSV Wasserburg 1880 II mit 78:65
Drucken
SPORT | Basketball
Sonntag, den 18. Dezember 2016 um 19:22 Uhr
Von Aurel Popescu
Als klarer Favorit gingen die TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt am Nachmittag des 4.Adventssonntags in das letzte Spiel des Jahres 2016 gegen den Tabellenletzten aus Wasserburg, zumal in eigener Halle vor gut 130 Fans. Die nur zu siebt angereisten Gäste erwischten den besseren Start und sicherten sich die ersten Punkte und führten durchweg bis zur 5.Minute (10:11). Der erste TOWERS-Dreier von Jen Mocanu brachte die Heimmannschaft erstmals in Front (13:11) und daran sollte sich auch in den folgenden fast 35 Minuten nichts mehr ändern.

Nach dem Viertelstand von 19:14 und vier schnellen Punkten von Mocanu im zweiten Abschnitt schien eine Vorentscheidung möglich. Doch die Gäste blieben konzentriert und nutzten die Nachlässigkeiten der TOWERS im Aufbauspiel für fast-breaks, konterten mit zwei erfolgreichen Dreiern und schafften in der 17. Minute den Anschluss (30:29).
Headcoach Harald Roth reagierte sofort und rief seine Schützlinge in der Auszeit zu sich.
Es folgt ein nordamerikanischer 11:0-Lauf: Sechs Punkte durch Kathryn Verboom und neun von Jen Mocanu sorgten für die 41:29 Führung, die Wasserburg nur noch auf 41:32 zur Halbzeit verkürzen konnte.
Auch nach dem Seitenwechsel dauerte die stärkste Phase des TOWERS-Spiels an und mit einem eindrucksvollen 12:0-Lauf zogen sie in knapp fünf Minuten davon (53:32).
Das war natürlich die Entscheidung und so nutzten die TOWERS die verbliebene Spielzeit, um den jungen WNBL-Spielerinnen Spielanteile zu gönnen.
Mit 60:39 ging es in den letzten Durchgang in dem sich die Treffsicherheit jenseits der Dreierlinie fortsetzte (insgesamt 9 Dreier): Anja Jalalpoor, Uta Gelbke und Jen Mocanu knallten den Ball aus der Distanz durch die Reuse.
Am Ende konnten die TOWERS-Weihnachtsfeier beginnen und der souveräne 78:65-Sieg bedeutete den Sprung auf Tabellenplatz 4, der für die Play-off-Teilnahme reichen würde.
In der letzten Spielminute durften die Zuschauer dann das wohl jüngste jemals in der DBBL spielende Team anfeuern: mit den WNBL-Spielerinnen Bibi Helmig (14), Azucena Bentz (15), Maike Krüger (15), Elisa Maier (15) und Marla Ruf (15) auf dem Parkett verabschiedeten sich die TOWERS aus dem Sportjahr 2016 und luden Fans und Helfer zur Weihnachtsfeier in der Osthalle.
„Das war zugegebener Maßen ein recht einfaches Spiel, aber wir waren kurzzeitig unkonzentriert und nachlässig, dann sitzen zwei, drei Dreier und schon ist Wasserburg auf einen Punkt ran. Das darf uns nicht passieren. Die Auszeit und Halbzeitpause haben uns wachgerüttelt, danach war nach zwei starken Läufen das Spiel entschieden. Die letzten Minuten waren ein großes Dankeschön an die ganz jungen Spielerinnen im Team, unsere WNBL-Mädels, die immer dabei sind und den Stammkräften Erholungspausen verschaffen. Sie haben sich toll entwickelt und sich Spielanteile verdient. Dass wir zu Jahresende auf einem Play-off-Platz stehen hätte ich nicht gedacht. Den wollen wir auch nur ungern wieder hergeben!“, fasste Harald Roth zusammen und wagte einen Ausblick mit Zielen für die zweite Saisonhälfte. (Foto: ks Archiv)
 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.