BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

In Mannheim ist der Rhein-Pegel unter den bisherigen Niedrigstand von 92 Zentimetern im September 2003 gefallen, dann am...
Um ein komplexes Thema ins Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken, veranstalteten das Speyerer Sozialbündnis gegen Armu...
Die Speyerer Herbstmesse, älteste Kirmes der Region, ist ein Ausdruck von Lebensfreude der Menschen. Das zog sich wie ei...
Basketball: Knappe Niederlage in der ersten Runde des DBBL-Pokal - TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt unterliegen daheim der SG Weiterstadt 61:65
Drucken
SPORT | Basketball
Donnerstag, den 20. September 2018 um 18:29 Uhr
Vor dem Wetter und Bauernmarkt in der Stadt geschuldeter dünner Kulisse gaben die neu formierten jungen TOWERS ihr Stelldichein in die neue Saison 2018/19. Auftaktgegner in der ersten DBBL-Pokalrunde waren die Gäste der SG Weiterstadt, die vom ehemaligen TOWERS-Assistant-Coach Conrad Jackson betreut werden. TOWERS-Coach Marcel Kalamorz, der in seine zweite Spielzeit als Hauptverantwortlicher geht, standen dabei nur sieben fitte Spielerinnen zur Verfügung.

Meist in kleiner 6er-Rotation spielend boten seine Schützlinge ein beachtliches erstes Spiel und wussten vor allem kämpferisch zu überzeugen.
Zwar verschliefen die TOWERS die Anfangsphase und gerieten schnell 2:8 in Rückstand, kämpften sich aber bis Mitte des ersten Viertels wieder auf 9:11 heran (17:22).
Im zweiten Abschnitt erhöhten die Gäste immer mal das Tempo und bauten ihren Vorsprung zwischenzeitlich auf 11 Punkte zum 24:35  bzw. 26:37 aus. Wieder kamen die Gastgeberinnen zum Ende der Viertel heran (31:37).
Zwei schnelle Abschlüsse von Bibi Helmig und Pippa Faul schienen die Wende zu bringen, Weiterstadt konterte aber mit sieben Punkten in Folge (35:44) ehe Headcoach Marcel Kalamorz eine Auszeit nahm. Seine Ansprache zeigte sofort Wirkung: Neuzugang Jessie Edwards sorgte für den Ausgleich und mit zwei Freiwürfen sogar für die erste TOWERS-Führung (48:46).
So konnten die TOWERS mit einem dünnen 49:48 Vorsprung ins Schlussviertel starten.
Keines der Teams konnte mehr als vier Punkte Differenz erspielen, die Führung wechselte und es blieb bis zur Schlussminute eng die Pippa Faul mit dem Ausgleich zum 60:60 einläutete.
Der Dreier der Gäste im Gegenzug zwang Kalamorz zu seiner letzten Auszeit. Diesmal reichte die verbliebene Zeit nicht mehr um noch einmal zurückzukommen. Das letztlich glücklichere Team aus Weiterstadt konnten den 61:65 Sieg verbuchen und zieht nun in die zweite Pokalrunde ein, wo sie am kommenden Wochenende die Eisvögel aus Freiburg empfangen.
Die TOWERS hingegen können sich auf den Bundesligastart eine Woche später fokussieren wenn am 29.09.2018 um 15:30 Uhr TS Jahn München in der Osthalle zu Gast sein wird.
Mut macht der Auftritt der jungen Truppe im Pokal allemal! Das sah auch der Übungsleiter nach der Partie so: "Ein sehr gutes Spiel meiner Mannschaft, ich bin sehr zufrieden. Ein großes Kompliment für den Kampf. Wir haben zu siebt mit einem Altersdurchschnitt von unter 20 Jahren gespielt, können gewinnen und waren vielleicht noch nicht abgeklärt genug. Wir brennen auf das Spiel gegen München und mit dann zahlreicher und lautstarker Unterstützung werden wir alles geben!".
GUTE BESSERUNG senden die TOWERS an die Weiterstadter Topspielerin Christine Krick, die sich kurz vor Ende bei einem unglücklichen Zusammenprall an der Schulter verletzte.

Für die TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt spielten:
Jessie Edwards (16 Punkte), Philippa Faul (15), Bianca Helmig (7), Anja Jalalpoor (10),  Lena Jatsch, Maike Krüger (10), Marla Ruf (3)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.