BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information
Panik unangebracht: Keine Häufung von EHEC-Darmerkrankungen in Rheinland-Pfalz
Drucken
INFODIENSTE | Gesundheitstips
Dienstag, den 24. Mai 2011 um 11:02 Uhr

In Rheinland-Pfalz gibt es derzeit keine gehäuften Infektionen mit dem gefährlichen Darmkeim EHEC - schwere Krankheitsverläufe sind 2011 noch gar nicht gemeldet worden. "Von Januar bis Mitte Mai wurden landesweit 34 EHEC-Fälle registriert, ein Fall mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres", sagte heute eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums.

"Schwere Verlaufsformen gab es in diesem Jahr bislang noch nicht", ergänzte der Sprecher des Landesuntersuchungsamtes, Achim Ginkel. In Deutschland haben sich zahlreiche Menschen mit EHEC angesteckt.
Wissenschaftler empfehlen rohes Gemüse gut zu wachen und bei der Verarbeitung auch auf eine entsprechende Küchenhygiene zu achten sowie Bretter und Messer gründlich zu reinigen.
"Da wir in Rheinland-Pfalz keine Häufung von Infektionen haben, sehen wir zunächst keinen besonderen Handlungsbedarf, beobachten aber sehr intensiv die Entwicklung in den anderen Ländern und sind sensibilisiert", sagte die Ministeriumssprecherin.  In Rheinland-Pfalz habe es auch in den Vorjahren nur wenige Einzelfälle gegeben, bei denen die Infektion schwerer verlief.
EHEC-Keime treten in Deutschland immer wieder auf. Das Robert Koch Institut hat seit Einführung der Meldepflicht 2001 bundesweit jährlich zwischen 800 und 1200 EHEC-Erkrankungen registriert, die aber oft einen leichteren Verlauf nahmen. (spa/Foto: ks)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.