BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Hockenheim: Sternsinger unrwewegs für Kinder mit Behinderungen
Drucken
KURPFALZ | Hockenheim
Donnerstag, den 03. Januar 2019 um 22:38 Uhr
2019 ist noch jung. Das hielt die Sternsinger der Kirchengemeinde Sankt Georg aber nicht auf, gleich am zweiten Tag des neuen Jahres im Rathaus Hockenheim vorbeizuschauen. Die knapp 35 Kinder übermittelten damit rechtzeitig vor Dreikönig ihren Segen. Sanja Kautz sprach den Segens-wunsch. Oberbürgermeister Dieter Gummer bedankte sich in Anwesenheit von städtischen Mitarbeitern bei den Kindern für ihren Besuch. Er über-reichte Sternsingerin Julia Bai eine Spende, die der Aktion Dreikönigssingen zu Gute kommt. Anschließend brachten die Kinder mit ihm den Segen „20*C+M+B+19“ über der Eingangstüre des Rathauses an.

Die Sternsinger-Aktion findet dieses Jahr zum 61. Mal statt. Sie steht unter dem Leitwort „Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit!“. Dieses Jahr stehen Kinder mit Behinderung im Mittelpunkt der Aktion. Dafür ziehen in diesen Tagen rund 300.000 Kinder und Jugendliche aus 27 deutschen Bis-tümern in den Gewändern der Heiligen Drei Könige von Tür zu Tür. Dabei machten sie auch wieder in Hockenheim Station. Die Aktion ist wichtig:  Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) geht von bis zu 165 Millionen Kindern weltweit aus, die durch Behinderungen beeinträchtigt sind. Sie wachsen überwiegend in Armut auf und sind daher finanziell auch auf solche Aktionen wie die der Sternsinger angewiesen.
Seit ihrem Start 1959 hat sich das Dreikönigssingen zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Mehr als eine Milliarde Euro wurden seither gesammelt, mehr als 73.100 Projekte und Hilfspro-gramme für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuro-pa unterstützt. Bei der 60. Aktion zum Jahresbeginn 2018 hatten die Mäd-chen und Jungen aus 10.148 Pfarrgemeinden, Schulen und weiteren Ein-richtungen rund 48,8 Millionen Euro gesammelt. (spa/Foto: Stadt Hockenheim)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.