BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Anzeige

AKTUELLE MELDUNGEN

Zu einer "Planungswerkstatt" hatte die Initiative "InSPEYERed" am Samstag aufs "Gscherrplätzl&q...
Für einen Entwicklungsprozess "Kernstadt Süd" spricht sich das "Zukunftsforum Speyer" aus. Erst Ende...
Außergewöhnliches Engagement ist nicht selbstverständlich. Das Technischen Hilfswerk (THW) Speyer ehrte deshalb am 24. M...
Chrisam-Messe im Speyerer Dom
GESELLSCHAFT UND KIRCHE - AUS DEN KIRCHEN
Dienstag, den 27. März 2012 um 12:29 Uhr

Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann feiert mit Gläubigen und Priestern aus der ganzen Diözese am 4. April um 17 Uhr  im Dom zu Speyer die Chrisam-Messe. Für die musikalische Begleitung sorgt die Jugendkantorei am Dom zu Speyer mit Teilen der „Messe in A“ von Christopher Tambling und „Der Herr ist mein Hirte“ von Thomas Riegler.Die Chrisam-Messe, in der die heiligen Öle für die Spendung der Sakramente geweiht werden, gehört zum ältesten Traditionsgut der Kirche. Dabei weiht der Bischof den Chrisam, eine aromatische Mischung aus Olivenöl, Balsam und Rosenöl, das Katechumenenöl zur Salbung der Taufbewerber und das Krankenöl, das beim Sakrament der Krankensalbung verwendet wird.

 
"Über alle Grenzen": Speyerer Christian Cyperek Stiftung will Gesundheitsstation in Afrika bauen - Wohltätigkeitsabend mit Musik und Kulinarischem
SPEYER - Speyer heute
Montag, den 26. März 2012 um 11:37 Uhr

Die Speyerer Christian Cyperek Stiftung will in den kommenden drei jahren 100.000 Euro zusammen bekommen, um damit eine Gesundheitsstation in Chibombo aufzubauen, das ist eine Stadt im afrikanischen Staat Sambia.  Besonders Schwangere und Kinder sind dort von den Folgen der fehlenden Gesundheitsversorgung betroffen. Dieses Gesundheitszentrum soll etwa 20.000 Menschen medizinisch versorgen. Damit werde ein lange gehegter Traum für sie langsam wirklichkeit, sagten Martina und Wolfgang Förster, die Stiftungsgründer.

 
Feuerwehr-Bilanz Speyer: Rauchmelder sorgen für Mehrarbeit - Zahl der Einsätze aber insgesamt zürückgegangen
SPEYER - Speyer heute
Freitag, den 23. März 2012 um 15:18 Uhr

Laut einer Studie des Marktforschungsunternehmens GfK genießen Feuerwehrleute hierzulande mit Abstand das meiste Vertrauen. Sie konnten gegenüber dem Vorjahr sogar nochmals um einen Punkt auf nun 98 Prozent zulegen. In Kenntnis dieses für ihren Berufsstand sehr erfreulichen Aspektes, präsentierte Hubert Kling, Pressesprecher der Feuerwehr Speyer, im Beisein von Stadtfeuerwehrinspektor Michael Hopp die letztjährige Einsatzstatistik am Freitagmorgen im Büro des Beigeordneten Frank Scheid. Mit insgesamt 458 Einsatzfahrten verzeichnete die Freiwillige Feuerwehr Speyer 121 weniger als im Jahr 2010. Im langjährigen Vergleich war 2011 folglich das Jahr relativer Ruhe. Die Rekordwerte früherer Jahre waren nicht selten an wenigen Tagen geballt mit heftigen Unwetterlagen verbunden, während es diesmal eine eigentlich konstante, durrchgehende Arbeitsbelastung gab.

 
Grüne-Landtagsabgeordnete Anne Spiegel: " Änderung der Solarvergütung gefährdet Arbeitsplätze in Speyer und Umgebung"
SPEYER - Speyer heute
Mittwoch, den 21. März 2012 um 09:09 Uhr

Anlässlich der Änderung der Solarvergütung im Erneuerbaren-Energien-Gesetz durch die Bundesregierung erklärt Anne Spiegel, GRÜNE Landtagsabgeordnete der Region: „Das Kabinett der schwarz-gelben Bundesregierung hat am 29.Februar beschlossen, das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) zu ändern und die Förderungen für Solaranlagen zum 9. März um 20 bis 30 Prozent zu kürzen. An die Politik richten sich viele rheinland-pfälzische Unternehmen, die aufgrund der kurzfristig durchgepaukten Kürzungen in wirtschaftliche Not geraten.

 
Dudenhofen: RV 08 lädt ein zur 32. Radtourenfahrt - "Vom Spargeldorf in die Weinberge"
VORDERPFALZ - VBG Roemerberg-Dudenhofen
Dienstag, den 20. März 2012 um 17:52 Uhr

Unter dem Motto "Vom Spargeldorf in die Weinberge" lädt der RV 08 Dudenhofen am 25. März zum 32. Mal  zu einer Radtourenfahrt (Einzelstart-Kontrollfahrt) ein. Es stehen drei Rundfahrten zur Auswahl, wobei Dudenhofen jeweils Start- und Zielpunk ist und für die es nach der Wertung des BDR einen, zwei oder drei Punkte gibt. Die erste Runde mit einer Länge von 43 Kilometern (1 Punkt)geht bis nach Venningen. Runde zwei (2 Punkte), führt schon die Weinberge hoch und hat den Weinort Burrweiler als entferntesten Punkt und ist 72 Kilometer lang.

 
Pfälzerwald-Verein Dudenhofen feiert sein 100-jähriges Gründungsfest
VORDERPFALZ - VBG Roemerberg-Dudenhofen
Dienstag, den 20. März 2012 um 10:31 Uhr

Von Hans Wels
So mancher Dudenhofener Nachfahre wird sich erstaunt über seine "laptopgeröteten Augen" wischen, wenn er in der Jubiläumsschrift auf unbekannte Portraits seiner Urgroßeltern stößt oder deren spannende Wandererlebnisse beim Pfälzerwald-Verein nachlesen kann. Die Altvorderen hatten noch Pepp in den Beinen. So richtig fit müssen die in ihrer Jugend gewesen sein. Und die jungen Burschen von damals tummelten sich gerne bei den "Pfälzerwäldlern". Da gab es schließlich Mädchen, mit denen sie im Wald „anbandeln“ konnten. Fröhlich dampfte die Lokalbahn sonntags mit Wanderinnen und Wanderern gen Neustadt und wieder zurück. Als Zubringer für die Dudenhofener Pfälzerwald-Vereins-Wanderungen war das „Pfefferminz-Bähnel“ immer zur Stelle, auch über die 20er und 40er Jahre hinweg. Zumindest so lange die Lokalbahn nach Neustadt fuhr. Und das Laufwunder lief und lief, vor, in, zwischen und nach den beiden Weltkriegen bis zu seiner Stilllegung am 1. Juli 1956.

 
Kommentar: Vertrauen der Marienheim-Bewohner in Stadt und Investor bleibt auch nach Ortstermin erschüttert
SPEYER - Speyer heute
Dienstag, den 20. März 2012 um 17:13 Uhr

Von Klaus Stein
Zwar hatte Oberbürgermeister Hansjörg Eger beruhigendes zu verkünden, als er sich am Dienstagvormittag auf dem Marienheim-Gelände den Anwohnern und der Presse stellte, aber bei den zutiefst verunsicherten Bürgern konnte er nicht alle Zweifel ausräumen, so tief ist das Vertrauen in die Stadtverwaltung und den Investor zerrüttet.

 
Speyer: Marienheimabbruch "zweifelsfrei unsachgemäß": OB Eger stellt bei Ortstermin Gutachten vor - keine Asbestbelastung mehr - Staatsanwaltschaft ermittelt
SPEYER - Speyer heute
Dienstag, den 20. März 2012 um 16:36 Uhr

"Es ist ein guter Tag für die Anwohner, denn ich kann ihnen als Ergebnis eines Gutachtens die Sorgen um eine Asbestbelastung nehmen." Oberbürgermeister Hansjörg Eger überbrachte diese frohe Kunde am Dienstagvormittag bei einem Ortstermin auf der Marienheim-Baustelle den besorgten Anwohnern.  Sowohl in den meisten Probenentnahmen (bis auf eine) als auch in den Klebeproben seien keine Asbestfasern festgestellt worden. „Angesichts dieser Ergebnisse der quantitativen Asbestbestimmungen können die Bauschuttmassen auf der Baustelle als asbestfrei deklariert werden", erläuterte Dr. Arnold Müller, Leiter der  Regionalstelle Gewerbeaufsicht  der SGD Süd.

 
Verständlich, jedoch niemals oberflächlich: Theo Czernik ist Lyrikverleger aus Leidenschaft
SPEYER - Kultur Speyer
Dienstag, den 20. März 2012 um 15:42 Uhr

Klein aber fein - so lässt sich der Lyrik- Verlag "Edition L" von Theo Czernik im Speyerer Akazienweg beheimatet am treffendsten beschreiben. Seit dem Umzug von Hockenheim in die Domstadt im vergangenen Frühjahr, residiert Czerniks Kleinverlag in einem repräsentativen Blockhaus im Garten des Anwesens. Für Verleger Czernik ist dieser Standort nach wie vor die bestmögliche Lösung. Hier kann er schalten und walten, wie es ihm beliebt, und dies ganz ohne moderne Kommunikationsmittel. Einen Computer sucht man hier vergebens. Immerhin gibt es zwei elektrische Schreibmaschinen und ein Faxgerät. "In dieser Hinsicht bin ich altmodisch", gibt der aus dem tschechischen Ostrau stammende Czernik unumwunden zu.

 
Immobilienmarkt der Sparkasse Speyer hält was er verspricht - zahlreiche Besucher suchen Gespräche mit Fachleuten (MIT FOTOSERIE)
SPEYER - Speyer heute
Montag, den 19. März 2012 um 18:24 Uhr

Sichtlich zufrieden zeigten sich die Immobilien- und Finanzierungsexperten der Kreis-und Stadtsparkasse Speyer in Person von Gerhard Schönfelder und Kollegen vom Zuspruch der Besucher des 26. Immobilienmarktes, der vergangenen Samstag nach eine Pause von drei Jahren wieder im Foyer des Geldinstitutes seine Pforten geöffnet hatte. Doch es drehte sich im Rahmen dieser Veranstaltung nicht alles nur um Fragen rund um Kauf, Verkauf und Finanzierung von Wohneigentum und Immobilien.

ZUR FOTOSERIE

 
Blumenhaus Neumann begeistert Publikum beim diesjährigen Frühlingsfest
SPEYER - Speyer heute
Montag, den 19. März 2012 um 17:19 Uhr

Auch in diesem Jahr hatte Blumenhaus Neumann wieder zu seinem beliebten Frühlingsfest am Samstag in die Winternheimerstraße eingeladen. Viele Besucher nutzten das außerordentlich schöne Wetter um der grünen Oase gleich neben dem Stadtzentrum einen Besuch abzustatten. Schon am Eingang luden jede Menge bunter Bänder am Baum mit seinen halbgeöffneten Knospen zur Einkehr. Getreu dem Gedicht „Frühling lässt sein blaues Band  wieder flattern durch die Lüfte“ lockten die Kinder der TSV-Tanzgruppen mit ihrem Auftritt den Frühling als auch die Sonne zum Verweilen. Natürlich verspürten auch die Besucher angeregt vom bunten, lustigen Treiben, einen Hauch davon.

 
Winter ade- Schneemann aus der Stadt getrieben und symbolisch verbrannt - Petrus zeigte sich den Bürgern aus aktuellem Anlass gnädig
SPEYER - Speyer heute
Montag, den 19. März 2012 um 14:15 Uhr

Auch wenn er nicht weichen wollte und den Speyerern eine letzte Erkältungswelle "spendierte", zeigte sich Petrus insofern mit dem kommenden Frühling solidarisch, denn so lange der traditionelle Umzug währte, lichtete sich der Himmel. Das Regenband, das bereits die Nacht über in der Domstadt für nasse Straßen gesorgt hatte, machte sich erst wieder breit, nachdem der riesengroße weiße Geselle mit seinem imposanten Hut und seiner langen Nase zu einem Häuflein Asche verbrannt war. Trotz fehlenden Sonnenscheins säumten auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Schaulustige die Maximilianstraße. Unter musikalischer Begleitung des vom Fanfarenzug Rot-Weiss angeführten Sommertagszuges, versammelte sich die Zuschauerschar anschließend am Ort der Verbrennung auf der Klipfelsau im Unteren Domgarten.

 
Mund aufmachen und mitdiskutieren - Bürgerinnen und Bürger beteiligen sich aktiv an Dialog um die Zukunft Deutschlands
SPEYER - Speyer heute
Montag, den 19. März 2012 um 11:14 Uhr

Wie können Bürgerinnen und Bürger Speyers die aktive Politik mitgestalten und Einfluss nehmen? Am 23. März bietet sich die Möglichkeit, seine Stimme zu erheben. Ab 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr heißt es dann im kleinen Saal der Stadthalle beim Bürgerdialog der Volkshochschule: "Mach den Mund auf!" Hierzu sind interessierte Teilnehmer geladen, mitzudiskutieren. In wechselnden Runden werden sie unter der Moderation von VHS-Leiter Ewald Gaden und Mitarbeitern bei folgenden Themenkomplexen gemeinsam Ideen und Vorschläge zu entwickeln:

 
Lernen, mitgestalten und mitentscheiden auch im Alter
GESELLSCHAFT UND KIRCHE - Seniorenmagazin
Mittwoch, den 14. März 2012 um 11:51 Uhr

Von Hans Wels
Bildung ist in Politik und Gesellschaft Schlüssel zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands. Lernen wird daher auch für Alternde zum Gebot. Wer sich über die Chancen im Alter umfassend informieren möchte, Anregungen sucht und weitergeben möchte, sollte vom 3. bis 5. Mai ins Congress Center Hamburg kommen. Dort findet der 10. Deutsche Seniorentag: „Ja zum Alter“ statt, mit Podiumsgesprächen, Einzelveranstaltungen, Informationsständen und Bühnenprogramm. Laut Veranstalter Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO), motiviere der Seniorentag zum Engagement. Er spreche Menschen an, die nicht alles so lassen, sondern mitgestalten und mitentscheiden wollen.

 
Die Guggemusik Speyrer Brezlkracher auf der Suche nach neuen Mitspielern für Blasinstrumente
SPEYER - Aus Speyerer Vereinen
Freitag, den 16. März 2012 um 15:04 Uhr

Die insgesamt vierte Kampagne der Guggemusik Speyrer Brezlkracher e.V. war lang, anstrengend, teilweise sehr stressig aber auch sehr schön. Der dritte Große Nachtumzug durch die Domstadt Speyer war erneut ein großer Erfolg. Der Verein konnte sich sehr gut in Nah und Fern präsentieren, und alle Beteiligten hatten dabei wahnsinnig viel Spaß. Bis zu diesem Tag hatten sie zahlreiche Auftritte in nah und fern absolviert. Besonders stolz ist die Gruppe über ihren gewachsenen Bekanntheitsgrad. So durften Sie Auftritte bei Prunksitzungen in Kusel, Pirmasens, Ramstein, Wiesbaden, Frankfurt, Münchweiler, Ellerstadt, Hütschenhausen aber auch in ihrer Heimatstadt Speyer sowie der näheren Umgebung absolvieren. In den jeweils ausverkauften Hallen heizten sie den Besuchern mit ihrer mitreißenden Musik ordentlich ein. Ohne Zugaben kam die Gruppe aus keiner Halle, was für den Erfolg der jungen, motivierten Gruppen spricht.

 
Bundesweite Aktion Josefstag der katholischen Kirche für benachteiligte Jugendliche mit Migrationshintergrund
GESELLSCHAFT UND KIRCHE - AUS DEN KIRCHEN
Mittwoch, den 14. März 2012 um 11:37 Uhr

Sie werden seltener zu Vorstellungsgesprächen eingeladen, haben weniger Beziehungen und schlechtere Chancen auf einen Ausbildungsplatz: Mehr Einsatz für benachteiligte Jugendliche mit Migrationshintergrund fordert deshalb die katholische Kirche in Deutschland. „Einerseits verlangt die Gesellschaft mehr Integrationswillen von jungen Migranten, andererseits geben wir ih-nen keine Chance, schließen sie systematisch aus“, so Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann heute in Mannheim. Dort gab der Vorsitzende der Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz in der katholischen Jugendberufshilfe-Einrichtung „Förderband“ den Startschuss für die bundesweite Aktion „Josefstag“.

 
Mehr Beiträge...
«StartZurück111112113114115116117118119120WeiterEnde»

Seite 116 von 124

Video DONNERWETTER

Zur Zeit online

Wir haben 524 Gäste online

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.