Anzeige Brezelfest

BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Einen herzlichen Dank namens des Rates und der Bürgerschaft adressierte Oberbürgermeister Hansjörg Eger an Brigitte Mits...
Willi Grüner ist Ehrenvorsitzender des TSV Speyer 1847. Er prägte die Geschicke des auch schon damals größten Speyerer ...
Speyer hat seit heute ein weiteres Superlativ in seinen Annalen, einen Rekord auf den die Welt sicherlich gewartet hat: ...
Dudenhofen: Raubüberfall auf Vereinslokal der Geflügelzüchter - Täter schießen auf 38-jährige Lebensgefährtin des Wirtes - Verletzung nicht lebensgefährlich
VORDERPFALZ - VBG Roemerberg-Dudenhofen
Donnerstag, den 23. Februar 2012 um 08:38 Uhr

Eine glücklicherweise nicht lebensgefährliche Schussverletzung erlitt eine 38-jährige Frau in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, als kurz nach Mitternacht in Dudenhofen auf sie geschossen wurde. Sie ist die Lebensgefährtin des Gastwirts des Vereinslokals der Dudenhofener Geflügelzüchter. Zwei bislang noch unbekannte Täter passten nach Angaben der Polizei den Gastwirt des Geflügelzuchtvereins Dudenhofen und dessen Lebensgefährtin beim Verlassen des Lokals ab. Beim Aufeinandertreffen wurden durch die Täter völlig unvermittelt zwei Schüsse abgefeuert, wodurch die 38-jährige Frau verletzt wurde.

 
5. Große Modellbahn-Modul-Ausstellung von Insider Stammtisch Rhein-Neckar/Speyer und Modellbahnfreunde Rhein-Neckar
SPEYER - Aus Speyerer Vereinen
Donnerstag, den 23. Februar 2012 um 00:20 Uhr

Bereits zum 5. Mal bauen die Speyerer Modellbahnfreunden Ihre große Modulanlage beim AV03 in der großen Halle auf. Die Vorfreude ist groß. Denn endlich bekommen die vielen kleinen Modellbahn-Loks und –Wagen den lange ersehnten Auslauf. Viele dieser Modelle ruhen das Jahr über in Ihren Schachteln und kommen nur selten zum Einsatz auf großen Anlagen. Eine gute Organisation sowie die zweitägige Möglichkeit, sich auf der großen Modulanlage austoben zu können, bringen sowohl den Modelleisenbahnern als auch Betrachtern jede Menge Spaß und Freude. Sie ist quasi schon eine kleine Tradition, die heile (Modell-) Bahn-Welt in Speyer.

 
'Ausgewulft': Der tragische Niedergang des netten Herrn Wulff
SPEYER - Speyer heute
Freitag, den 17. Februar 2012 um 20:03 Uhr

Von Klaus Stein
Wenn er nicht selbst schuld an seiner Misere wäre könnte einem Christian Wulff (CDU) heute fast leidtun. Nett und sympathisch kam er rüber, als der in den knapp zwei Jahren seiner Amtszeit gleich zwei Mal in Speyer war - zuletzt vor wenigen Wochen zur Synagogeneinweihung. Über die Parteigrenzen hinweg genoss der Hannoveraner viel Wohlwollen, obwohl er aus parteitaktischen Überlegungen von Angela Merkel gegen Joachim Gauck ins Amt gehievt worden war - viele erinnern sich noch. Trotzdem war sein Rücktritt überfällig. Daran konnten auch die verzweifelten Versuche von CDU-Pfarrer Hintze in diversen Talkshows nichts ändern der - erstaunlich für einen Pfarrer - vor allem formaljuristisch argumentierte, moralische Bedenken und politische Verantwortung nicht gelten ließ.

 
Verlorene Form: Speyer Künstlerin Heike Jobst zeigt, was zwischen den zwei Seiten einer Medaile ist - Spannende Ausstellung im Kunstverein Speyer
SPEYER - Kultur Speyer
Donnerstag, den 16. Februar 2012 um 15:07 Uhr

Von Klaus Stein
Die Ausstellung "Verlorene Form", die am 11. März in den Räumen des Speyerer Kunstvereins eröffnet wird, hat das Zeug dazu, zum Ausstellungshöhepunkt in der Domstadt 2012 zu werden. Die 1981 in Speyer geborene Künstlerin Heike Jobst zeigt bis 15. April eine Auswahl ihrer Arbeiten. Bei Hermann Pitz an der Akademie der bildenden Künste in München und an der Danish Academy of Fine Arts in Kopenhagen studierte Heike Jobst nach ihrem Abitur am Kaiserdom-Gymnasium Bildhauerei. Ihre Arbeiten wurden bereits in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland gezeigt. "Ich wollte einen zweideutigen Titel", sagt die Künstlerin im Gespräch mit unserer Zeitung und erläutert: "Verlorene Form ist einerseits ein Fachbegriff aus der Bildhauerei, bei der die Abgussform zerstört wird, andererseits ist es auch ein poetischer Titel, denn Verloren kann auch mit Verlust, Vergänglichkeit asoziiert werden, weist aber auch auf Bild und Abbild hin."

 
Speyer: Raubüberfall auf Drogeriemarkt in der Kurt-Schumacher-Straße
SPEYER - Polizeimeldungen
Sonntag, den 12. Februar 2012 um 09:17 Uhr

Am Samstagabend gegen 19:30 Uhr betrat ein zirka 35 bis 45 Jahre alter Mann einen Drogeriemarkt in der Kurt-Schumacher-Straße und forderte von der dort allein anwesenden 41-jährigen Kassiererin die Herausgabe aller Geldscheine. Er hielt hierbei beide Hände auffällig in seine Jackentaschen. Ob er tatsächlich bewaffnet war ist unklar. Der Täter flüchtete anschließend mit dem erbeuteten Bargeld zu Fuß in unbekannte Richtung. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen bisher ohne Erfolg.

 
Bundesweite Eröffnung der Misereor-Fastenaktion in Speyer
GESELLSCHAFT UND KIRCHE - AUS DEN KIRCHEN
Freitag, den 10. Februar 2012 um 16:34 Uhr

Mit einem festlichen Gottesdienst im Speyerer Dom, der live in der ARD übertragen wird, eröffnet das bischöfliche Hilfswerk Misereor am ersten Fastensonntag, 26. Februar, bundesweit seine diesjährige Fastenaktion. Zu der Feier, die von Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann geleitet wird, werden zahlreiche Gäste aus der Weltkirche erwartet, unter anderem Erzbischof Samuel Kleda (Kamerun), Bischof Salvadore Lobo (Indien) und Bischof Jesús Juárez Párraga (Bolivien). Zu den Konzelebranten zählen zudem Prälat Professor Josef Sayer, Hauptgeschäftsführer von Misereor, sowie dessen zukünftiger Nachfolger, der aus dem Bistum Speyer stammende Pfarrer Pirmin Spiegel.

 
'SeniorTrainer' initiieren Umweltprojekte: Wollen Radfahr-City in Speyer und Auwald Schutz unterstützen
GESELLSCHAFT UND KIRCHE - Seniorenmagazin
Freitag, den 10. Februar 2012 um 19:07 Uhr

Von Hans Wels
„SeniorTrainer“ sind ältere Menschen, die ihre Erfahrungen und Kompetenzen nicht  einfach versickern lassen möchten, sondern ehrenamtlich in die Gesellschaft einbringen. Um sich weiter zu entwickeln und die Zeit sinnvoll zu nutzen, nahmen sie seit September am Förderprojekt des Landes Rheinland-Pfalz teil. Die Evangelische Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft übernahm die sorgfältige Ausbildung der Speyerer, zusammen mit sechs weiteren Teilnehmer/innen aus der Westpfalz. Nach erfolgreichem Abschluss dürfen sie sich nun zu Recht   „SeniorTrainer/in“ nennen. Anlaufstelle ist die Umweltarbeitsstelle der Pfälzischen Evangelischen Kirche in Speyer.

 
Waldsee: Gewaltprävention an Grundschulen - „Ich und Du und Wir“ soll Kinder in ihrer Entwicklung stärken
VORDERPFALZ - VBG Waldsee
Donnerstag, den 09. Februar 2012 um 02:46 Uhr

Mit dem Ziel, die Persönlichkeitsentwicklung von Schüler/-innen zu fördern, ist an der Hermann-Gmeiner-Grundschule in Waldsee das Projekt „Ich und Du und Wir“ gestartet. Durchgeführt wird das Projekt im Auftrag des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur und vom Pädagogischen Landesinstitut in Rheinland-Pfalz. Die Patenschaft hat die LBS Landesbausparkasse Rheinland-Pfalz und die Kreis- und Stadtsparkasse Speyer übernommen. Die Patenschaft für die Grundschule ist Teil einer landesweiten Initiative zur Ausbildung sozialer Kompetenz von Grundschüler/-innen.

 
Speyerer Sportler des Jahres 2011: Jury kürt Gewichtheberin Christina Spindler, Ruderer Tim Lauer und Gewichthebermannschaft des AV 03 Speyer
SPORT - Sportforum
Dienstag, den 07. Februar 2012 um 22:18 Uhr

Sie hatten die Qual der Wahl, die Jurymitglieder, die heute Speyers Sportasse des Jahres 2011 kürten. Am Ende kamen sie zu weitgehend einvernehmlichen Entscheidungen: Mannschaft des Jahres 2011 wurden die Gewichtheber des AV 03 Speyer. Die starken Männer vollbrachten mit dem Gewinn der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft fast Historisches. Im Rahmen einer Sport-Großveranstaltung vor 1.000 Zuschauern verwiesen sie im Endturnier in ihrer Heimatstadt  in der Besetzung Almir Velagic, Jürgen Spieß, Lars Blanke, Artyom Shaloyan, Georg Davtyan und Hofhannes Amreyan die Meister der beiden anderen Bundesligastaffeln Berliner TSC und AC Chemnitz auf die Plätze.

 
Mathias Richling mit neuem Programm Richling Code in der Stadthalle Hockenheim
KURPFALZ - Hockenheim
Freitag, den 27. Januar 2012 um 13:30 Uhr

Es ist das beste Programm von ihm seit langem. Mathias Richling, von vielen Kritikern als der beste Parodist der deutschen Kabarett-Szene gefeiert, kommt mit seinem 17. Programm „Der Richling Code“ am 8. Februar in die Stadthalle Hockenheim. Der schwäbische Menschen-Beobachter, Politik-Deuter und sarkastische Wahr-Sager hat sich darin wieder einmal mehr dem Sinn und dem Unsinn der bundesdeutschen Politik angenommen und verschont dabei niemanden. Die neue Richling-Show ist ebenso zukunftsweisend wie vergangenheitsbewältigend. Unser reales Leben und sein virtuelles verschlüsseltes Abbild, das sich aus vielen Pixel zusammensetzt, sind ebenso Thema des neuesten, stündlich aktualisierten Programms wie Gentechnik, Umwelt-Desaster, Bankenkrise und natürlich das gesamte Führungspersonal des Deutschland-Konzerns.

 
Hockenheimer Fastnachtszug: Buntes Fest mit Stimmung - Großes Finale auf dem Marktplatz
KURPFALZ - Hockenheim
Dienstag, den 07. Februar 2012 um 15:35 Uhr

Mehr Zugnummern als im vergangenen Jahr und ein neues Finale: Der Hockenheimer Fastnachtszug wird in seiner 53. Auflage wieder ein Fest für alle kleinen und großen Narren der Region. Gestartet wird am Samstag, 18. Februar, um 13.30 Uhr in der Innenstadt von Hockenheim. Mit 86 Fußgruppen, Motivwagen und Musikzügen lädt Hockenheim ein zu einem bunten Fest mit Stimmung, viel „handgemachter“ Musik und einer gelungenen Mischung aus Brauchtum und moderner Fastnacht. Von „Deifels Kisch“ über „steuerfreie Froschparteie“ bis zu den „Griechenspenden“ gibt es bei den unterschiedlichen Mottos der Teilnehmer eigentlich nur einen Schluss: „Fastnacht über All“.

 
Trügerische Sicherheit: Betreten von Eisflächen der Seen lebensgefährlich und verboten
REGIONAL - RHEIN-NECKAR-PFALZ
Montag, den 06. Februar 2012 um 19:47 Uhr

Die Kälte der vergangenen Tage hat verschiedene Gewässer in unserer Region bisher nur teilweise mit einer viel zu dünnen Eisschicht überzogen. Darauf fiel nun eine Raureifschicht, welche immense Gefahren in sich birgt! Die Stärke und nicht geprüfte Tragfähigkeit der Eisschicht ist nicht feststellbar, so die Lebensretter der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) im Bezirk Vorderpfalz. Grundsätzlich ist das Betreten der Eisflächen von Weihern nicht erlaubt. Besonders Kindern sollten von ihren verantwortungsvollen Erziehungsberechtigten eindringlich hingewiesen werden, die Eisflächen nicht zu betreten! Aber in diesen schönen Wintertagen gibt es jede Menge winterlicher Verlockungen, so zum Beispiel sind die nur teilweise zugefrorenen Seen ein willkommenes Ziel von Sonntagsspaziergängern.

 
Bischof em. Dr. Anton Schlembach wird 80 Jahre alt
GESELLSCHAFT UND KIRCHE - AUS DEN KIRCHEN
Sonntag, den 05. Februar 2012 um 09:18 Uhr

Speyer - Seinen 80. Geburtstag feiert am heutigen 7. Februar der emeritierte Speyerer Bischof Dr. Anton Schlembach. Große Festlichkeiten finden auf seinen ausdrücklichen Wunsch hin nicht statt. Doch wird er am Sonntag, 12. Februar, anlässlich seines Geburtstages im Dom, seiner früheren Bischofskirche, ein Pontifikalamt feiern (10 Uhr). Die Predigt in dem Gottesdienst, den Domchor und Domorchester mit der „Missa in D“ von Albrechtsberger, dem „Ave verum“ von Mozart und dem „locus iste“ von Bruckner gestalten, hält sein Nachfolger Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann. Nach der Messe besteht Gelegenheit, dem Geburtstagsjubilar, der von 1983 bis 2007 das Bistum Speyer leitete, bei einem Empfang im benachbarten Friedrich-Spee-Haus zu gratulieren.

 
Nachhaltig und Gut: Solides Geschäftsergebnis dank regionaler Stärke und innovativer Angeboten - Rückbesinnung auf ethisch-moralische Werte
WIRTSCHAFT UND ARBEIT - Geschaeftswelt
Dienstag, den 31. Januar 2012 um 18:22 Uhr

Mit nur zwei Worten brachten es die Sparkassenvorstände Uwe Geske und Uwe Wöhlert auf den Punkt, als sie im Rahmen eines Pressegespräches Bilanz für das Jahr 2011 zogen: "Nachhaltig. Gut.“ sei das 183. Geschäftsjahr der Kreis- und Stadtsparkasse Speyer verlaufen. Nicht nur die betriebswirtschaftlichen Eckdaten haben sich erfreulich entwickelt, auch alle der Sparkasse gestellten Aufgaben seien erfolgreich, nachhaltig und zum Wohle der Menschen und der Wirtschaft umgesetzt worden. Die Bilanzsumme erhöhte sich nach dem vorläufigen Ergebnis auf über 1,5 Milliarden Euro. Das gestiegene Geschäftsvolumen wurde gleichermaßen von Zuwächsen im Einlagen- und im Kreditbereich getragen.

 
Der Gefahr von Rechts entschieden entgegentreten - Trotz rechter Hetze 200 Besucher bei Diskussionsveranstaltung in Böhl-Iggelhein - Innenminister für NPD-Verbot
VORDERPFALZ - Böhl-Iggelheim
Freitag, den 03. Februar 2012 um 08:13 Uhr

Obwohl im Vorfeld der Diskussionsveranstaltung "Gefahr von Rechts - Was können wir tun" auf rechten Internetplattformen mit Sprüchen wie "Keine Veranstaltung über uns ohne uns" gehetzt worden war, ließen sich die Böhl-Iggelheimer nicht einschüchtern, denn es waren am Mittwoch etwa 200 Menschen in das Foyer der Wahagnies-Halle gekommen. Die Bürgerinnen und Bürger der 12.000 Seelen-Gemeinde, die seit Jahren mit braunen Umtrieben zu kämpfen hat und als eine Hochburg der Neonazis in der Vorderpfalz gilt, demonstrierten damit eindrucksvoll, dass sie nichts mit den Rechten zu tun haben wollen.

 
Judo: Bundestrainer U20 Richard Trautmann begeistert von Speyerer Landesleistungszentrum - 'Sind kein schwarzes Loch' - Vertrauensvolle Zusammenarbeit der Verbände mit dem JSV
SPORT - Judo
Dienstag, den 31. Januar 2012 um 07:40 Uhr

"Das hier sind phantastische Bedingungen", zeigte sich Judo-Bundestrainer Männer U20, Richard Trautmann, begeistert von der neuen Judohalle in Speyer. Der Bundestrainer war auf Einladung der Judoverbände Pfalz und Rheinland-Pfalz gekommen, die am Montag in der Domstadt ein außergewöhnlich hochkarätig besetztes Landes-Leistungstraining angesetzt hatten. Etwa 100 Judoka nicht nur aus Rheinland Pfalz sondern auch aus dem Saarland, aus Baden und aus Hessen waren gekommen, um mit Trautmann eine Stunde lang Techniktraining zu machen.

 
Mehr Beiträge...
«StartZurück121122123124125126127128129130WeiterEnde»

Seite 125 von 130

Zur Zeit online

Wir haben 317 Gäste online

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.