BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

von Michael Stephan Irmgard Münch-Weinmann führt die Liste der Speyerer Grünen zur Stadtratswahl im Mai 2019 an; 27 Mit...
Der in einer Blindverkostung ausgewählte Domsekt des Speyerer Dombauvereins hat im Jahr 2018 5000 Euro zu Gunsten des Do...
Der Winter hat nun auch in unseren Breitengraden Einzug gehalten. Anlass für die Stadtverwaltung, an die Aufgaben des ...
Judo: Jasmin Külbs wird in St. Petersburg Fünfte
Drucken
SPORT | Judo
Mittwoch, den 28. April 2010 um 07:08 Uhr
Ausgesprochenes Lospech hatte Maximilian Hoock beim hochkarätig besetzen Turnier in Teplice/CZE und unterlag zum Auftakt gegen einen lettischen Nationalkämpfer, der sich in der Finalrunde den dritten Platz erkämpfte. Da der lettische Kämpfer dann gegen Fabio Barrile, den späteren Turniersieger, aus Italien verlor, wurde der Maximilian nicht mitgezogen und schied vorzeitig aus.

Jasmin Külbs( + 78 kg), die sich wie Maxi Hoock im sich anschließenden internationalen Trainingslager befindet, wurde in St. Petersburg Fünfte, nachdem sie im kleinen Finale in Führung liegend gegen eine Nationalkämpferin aus Japan wenige Sekunden vor dem Schlussgong abgeben musste. Dennoch Zufriedenheit bei der Nationalkaderathletin, die den Kampf mit der Japanerin lange mit eigenem Vorteil führen konnte.
In der Vorbereitung zur Nominierung der Kaderathleten  von Europa- und Weltmeisterschaft steht nun das Internationale Turnier der Frauen U 20 in Lyon/Frankreich am 15. und 16. Mai mit anschließendem Trainingscamp bis zum 19. Mai auf dem Terminplan von Jasmin.
Herausragende Leistungen bei den DJB-Sichtungsturnieren U 15 in Bottrop/weibl. U 17 und Duisburg/männl. U 17.
In der Gewichtsklasse – 52 erkämpfte sich Janina Hofäcker im 41 Teilnehmer mit dem siebten Platz Wertungspunkte. So auch Simon Wittmann in der Klasse – 60 kg, der im 30er Teilnehmerfeld fünfter wurde und im kleinen Finale gegen den starken Polen Patryk Kubicki über die Zeit unterlag.
Beim Turnier in Duisburg, das mit 323 Judoka aus 17 Landesverbänden aus 140 Vereinen und Hochkarätern aus Polen, Rumänien, Slowenien, Groß-Brittanien, Belgier und Niederländern Rekordteilnehmerzahl aufwies, startete Dennis Klein in der Klasse – 55 kg/44 TN und schaffte beeindruckend überlegen den Einzug in das Finale. Hier unterlag er Hikari Zaandam, Nationalkaderathlet aus den Niederlanden, dem er sich über die volle Kampfzeit ebenbürtig zeigte. Mit dieser Leistung machte Dennis Klein die Bundestrainer bezüglich einer möglichen C/D- Kadernominierung auf sich aufmerksam. Philipp Janto, Paul Schall, Fabian Göbel und Sebastian Hofäcker konnten sich im ersten U 17-Jahr trotz guter Leistungen noch nicht in die Hauptrunde vorkämpfen. (spa)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.