BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Von Klaus Stein Im Rahmen einer kurzen Stadtratssitzung mit anschließender Feierstunde wurde Stefanie Seiler (SPD) in d...
von Michael Stephan Irmgard Münch-Weinmann führt die Liste der Speyerer Grünen zur Stadtratswahl im Mai 2019 an; 27 Mit...
Der in einer Blindverkostung ausgewählte Domsekt des Speyerer Dombauvereins hat im Jahr 2018 5000 Euro zu Gunsten des Do...
Grandioses Musikerlebnis: Rockchor Speyer in seinem zehnten Konzert in ausverkaufter Stadthalle besser denn je
Drucken
SPEYER | Kultur Speyer
Sonntag, den 17. März 2013 um 11:35 Uhr
Es war das zehnte Konzert des Rockchors Speyer, einem der vier Chöre der Chorgemeinschaft Speyer, das am Freitag in der ausverkauften Stadthalle über die Bühne ging, also ein Jubiläum. Auch im vierten Jahr seines Bestehens hat das Chorprojekt nichts von seiner Faszination auf Sänger und Publikum verloren. Es war einfach grandios, was die knapp 100 Sängerinnen und Sänger - insgesamt hat der Chor über 120 aktive Mitglieder - in etwa zweieinhalb Stunden Rockmusik pur dem begeisterten Publikum boten.

Unter der künstlerischen Leitung von Joe Völker hat sich das Ensemble in den vergangenen Jahren weiterentwickelt. Deutlich rockiger, schnörkelloser, kantiger, präsentierte der Chor sein Repertoir. mit den drei Zugaben standen 19 Titel auf dem Programm, die sich quer durch die Geschichte der Rochmusik zogen.
Bereits am Anfang Gänsehautmusik, das Herzklopfen, mit dem das legendäre Pink Floyd Konzeptalbum "Dark side of the Moon" beginnt und in den Titel "Time" übergeht. "Wir singen etwas rockiger als bei Chören sonst üblich und die Band nicht ganz so hart, so dass es gut zusammenpasst", sagte der Chorleiter Völker und tatsächlich bilden Sänger und Begleitbänd eine musikalische Symbiose. Das liegt sicherlich auch an der Klasse der Profimusiker Peter Götzmann (Schlagzeug), Michael Quast (Keyboard), Barny Hoffmann (Bass) und nicht zuletzt der grandiose Gitarrist Gerald Sänder. Die Vier gehören seit dem ersten Konzert zum Rockchor.
Ein musikalischer Höhepunkt jagte den anderen wobei die Titel thematisch etwas geordnet geordnet waren, beispielsweise Sommer wie "all summer long" von Kid Rock oder Liebe, das unendliche Thema in nicht nur in der Musik, wie Völker verriet, der nicht nur dirigierte sondern locker durch das Programm führte.
"I love Rock'n'Roll", der Song von Joan Jett&the Blackhearts ist so etwas wie eine Liebeserklärung an die Rockmusik, das alle im Saal nachempfinden konnten. Weitere Hightlights waren Hits wie "Highway to hell" von ACDC, "Loosing my religions" (R.E.M.) Smook on the Water (Deep Purple). Bereits beim "Queen-Chor", so etwas wie der Vorgänger des Rockchors, war "Somebody to love" einer der Knaller.
Frenetisch gefeiert vom Publikum ging ein Konzert von besonderer Qualität zu Ende.
"Mit dem zweiten Konzert am Samstagabed werden wir die Marke von 5.000 Besuchern überschreiten", so ein zwar etwas gestresster, aber glücklicher Vereinschef und Initiator des Rockchors, bei dem er auch mitsingt.
Die Karten seien immer schneller ausverkauft und auch für das dritte am 27 April gebe es nur noch ein Restkontingent. Weitere Auftritte sind 25. Mai in der Kulturhalle „Dampfnudel“ in Rülzheim  beim Sommerfest der Stadtjugendkapelle im Domgarten geplant. (ks/Fotos: ks)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.