BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

In Mannheim ist der Rhein-Pegel unter den bisherigen Niedrigstand von 92 Zentimetern im September 2003 gefallen, dann am...
Um ein komplexes Thema ins Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken, veranstalteten das Speyerer Sozialbündnis gegen Armu...
Die Speyerer Herbstmesse, älteste Kirmes der Region, ist ein Ausdruck von Lebensfreude der Menschen. Das zog sich wie ei...
Speyerer "Winkeldruckerey" unter neuer Leitung
Drucken
SPEYER | Kultur Speyer
Dienstag, den 25. September 2018 um 17:35 Uhr
Von Hansgerd Walch
17 Jahre betreute das Ehepaar Schütt die Winkeldruckerey. Nun gingen sie in Ruhestand und ein neues Team widmet sich der "schwarzen" Kunst. Geleitet wird es vom Leiter der städtischen Kultur-Abteilung, Dr. Matthias Nowack. Ihn unterstützen Kulturreferentin Anke Ilg, Jochen und Gerburg Frisch, Johannes Doerr, Franz Dudenhöfer und Prof. Frank-Joachim Grossmann.

Ambioniert ist das erste Programm des Teams, welches an den Wochenenden 28./29.09.2018; 27./28.10.2018; 24./25.11.2018; 26/27.01.2019; 23./24.02.2019 und 30./31.03.2019 möglich viele Besucher in den Kulturhof Flachsgasse führen soll.
Den Anfang macht Luke Carter, ein Druckkünstler und Illustrator aus Bristol (Großbritannien), der momentan in Leipzig arbeitet. Ihm folgen Patrick Fauck (Leipzig), Anne Deuter (Leipzig), Franziska Neubert (Leipzig), Martina Geist (Ostfildern) und Peter Mensch (Berlin).
Man widmet sich dem künstlerischen Handpressendruck, der experimentellen Typografie und läßt besonders kunstvolle Werke entstehen. Im Typographischen Kabinett sind dann diese Werke vier Wochen lang zu sehen, sodaß sich jeder davon überzeugen kann, dass im digitalen Zeitalter alte Druckkunst weiterleben muss.

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.