BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Anzeige

AKTUELLE MELDUNGEN

Von Klaus Stein "Die Baugenossenschaft hat das Gesicht der Stadt in den vergangenen 100 Jahren entscheidend gepräg...
Drei Jahre dauert die Ausbildung zum Ergotherapeut / zur Ergotherapeutin. Im ersten Jahr besuchen die angehenden Therape...
Am 28. März 2019 ist es wieder soweit: Die Stadt Speyer und viele ortsansässige Unternehmen und Behörden laden Schülerin...
Archäologisches Schaufenster Speyer: Vortragsprogramm beginnt - interessante Veranstaltungen
Drucken
SPEYER | Kultur Speyer
Mittwoch, den 13. Februar 2019 um 15:16 Uhr
Im Februar startet das diesjährige Vortragsprogramm im Archäologischen Schaufenster Speyer. Zu acht interessante und abwechslungsreiche Vorträge werden fachkundige Kollegen der Archäologie und ihrer Nachbardisziplinen berichten. Dr. des. Daniel Burger-Völlmecke (Frankfurt) referiert am 21. Februar zu "Roms 400jähriger Militärstützpunkt in Mogontiacum/Mainz - Neue Forschungen zum Mainzer Legionslager." Am darauffolgenden Dienstag, den 26. Februar berichten Dr. Stefanie Hahn (MWWK), Dr. Christoph Cluse (Universität Trier), Prof. Dr. Matthias Untermann (Universität Heidelberg), PD. Dr. Peter Waldmann (Jüdische Gemeinde Mainz) über "Schritt für Schritt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die SchUM-Stätten in Speyer, Worms und Mainz - ein Jahr vor der Antragstellung".

Zu diesem Vortrag bitten wir Sie um eine Anmeldung bis zum 18. Februar an die Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Über die Elefantenjagd an Saale und Unstrut vor 375.000 Jahre referiert am 21. März Enrico Brühl M.A., der Leiter des Museums in Bilzingsleben. Der Außenstellenleiter von Koblenz Dr. Peter Henrich spricht am 25. April über "Raubgräber, Heimatforscher und Sondengänger im nördlichen Rheinland-Pfalz. Einblicke und Ausblicke". Am 23. Mai lässt uns Dr. des Emily Löffler (Mainz) hinter die Kulissen des Landesmuseums Mainz zum Thema "Aus ehemals jüdischen Besitz Einblicke in die Provenienzforschung am Landesmuseum Mainz" schauen. Die neue Ausstellung "Ein neues Zeitalter beginnt - Die Pfalz in der Bronzezeit" wird am 1. August eröffnet und durch einen Begleitvortrag am 24. Oktober im Detail durch Marc Bentz M.A. ergänzt. Am 26. September berichtet Doris Wollenberg M.A. (Jena) über ihre Forschungen zum mittelalterlichen Hafen von Speyer. Mit dem letzten Vortrag im diesjährigen Programm am 28. November gehen wir nochmals weit in die Erdgeschichte zurück. Dr. Sebastian Voigt (Thallichtenberg) referiert zum "Remigiusberg bei Kusel - Ein neuer Ursaurier-Hotspot im Herzen Europas".
Alle Vorträge beginnen um 19:30 Uhr im Archäologischen Schaufenster (Gilgenstr. 13, 67346 Speyer) und sind kostenfrei zu besuchen.
 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.