BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Anzeige

AKTUELLE MELDUNGEN

Zu einer "Planungswerkstatt" hatte die Initiative "InSPEYERed" am Samstag aufs "Gscherrplätzl&q...
Für einen Entwicklungsprozess "Kernstadt Süd" spricht sich das "Zukunftsforum Speyer" aus. Erst Ende...
Außergewöhnliches Engagement ist nicht selbstverständlich. Das Technischen Hilfswerk (THW) Speyer ehrte deshalb am 24. M...
Verein Rhein-Neckar-Industriekultur stellt neues Programm vor
Drucken
KULTUR | Kultur Regional
Montag, den 31. Dezember 2018 um 15:46 Uhr
Der Verein Rhein-Neckar-Industriekultur geht mit einem umfangreichen Veranstaltungskalender ins neue Jahr. Die Foto-Ausstellung „Wassertürme und Wasserwege in der Metropolregion“, die im Technoseum bereits auf große Resonanz gestoßen ist, wird nun vom 4. bis 6. Januar beim Mannheimer Reisemarkt zu sehen sein, im Frühjahr dann in der Heidelberger Stadtbücherei und im Sommer in der Mannheimer Abendakademie. Das Thema Wasser ist Schwerpunkt vieler Vorträge und spannender Exkursionen: Wassermanagement, Water-Footprint, Flößerei und natürlich Schiffstouren, und das sind nur einige Stichworte. Ein zweiter Schwerpunkt ist die Geschichte des ehemaligen Elektro-Konzerns BBC und seiner Nachfolgeunternehmen ABB, Alstom und GE. Einst eines der ganz großen Unternehmen Mannheims, kämpft jetzt die Belegschaft ums Überleben.

„Das bisherige große Interesse an unseren Veranstaltungen zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Industriekultur in unserer Region ist von Bedeutung“ unterstreicht Barbara Ritter, die Vorsitzende des Vereins.
Insgesamt sind es über 30 Veranstaltungen im ersten Halbjahr. Regionaler Schwerpunkt ist diesmal Mannheim, es gibt aber auch Veranstaltungen in Ludwigshafen, Frankenthal und Heidelberg. Für den Sommer, vom 16. bis 25. August, kündigt der Verein vorausplanend schon seine dritten „Tage der Industriekultur“ an. Dazu erscheint ein eigenes Programm.
Das gedruckte Programmheft 1/19 ist z.B. bei der Touristinfo erhältlich, oder am Stand des Vereins beim Neujahrsempfang der Stadt Mannheim im Rosengarten am 6. Januar. Von der Webseite www.rhein-neckar-industriekultur.de kann man das Programm herunterladen. Anmeldungen für die Veranstaltungen sind jeweils einen Monat vorher möglich.

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Video DONNERWETTER

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.