BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

In Mannheim ist der Rhein-Pegel unter den bisherigen Niedrigstand von 92 Zentimetern im September 2003 gefallen, dann am...
Um ein komplexes Thema ins Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken, veranstalteten das Speyerer Sozialbündnis gegen Armu...
Die Speyerer Herbstmesse, älteste Kirmes der Region, ist ein Ausdruck von Lebensfreude der Menschen. Das zog sich wie ei...
PalatiaJazz bleibt Frankenthal treu – zum vierten Mal in der Porzellanstadt
Drucken
KULTUR | Kultur Regional
Freitag, den 30. April 2010 um 13:49 Uhr
Auch im zwölften Festivaljahr präsentiert “palatia jazz – Das internationale Jazzfestival der Pfalz“ hochkarätig besetzte Jazzkonzerte an den schönsten historischen Orten der Pfalz. Zwischen Mai und August gastiert das Festival fast jedes Wochenende an einem anderen Spielort.

Zur Einstimmung bietet das kulinarische Vor-programm ausgesuchte Pfälzer Weine und frisch zu-bereitete Speisen regionaler Gastronomen.
Schon heute weisen die Veranstalter von palatia jazz auf die großen und kleinen Entdeckungen im Pro-gramm hin – Künstler, die als Geheimtipps gehandelt wurden und bei ihren bisherigen Auftritten für Aufsehen und Lob sorgten. Ob Stars oder Neuentdeckungen – die historischen Spielorte mit ihrem kulinarischen Vorprogramm verleihen den Konzerten von palatia jazz eine ganz besondere Atmosphäre.
Und so gastiert am Samstag, den 29. Mai, 20:00 Uhr - nach den großen Erfolgen der letzten beiden Jahre - das Festival „Palatia Jazz“  zum vierten Mal in Fran-kenthal. Der in New York lebende, israelische Gitarrist Gilad Hekselman, der momentan in der weltweiten Jazzszene für Furore sorgt, hat für das Festival ein eigenes Trio zusammen gestellt und mit Petros Klam-panis (bass) und Bodek Janke (drums) zwei der verheißungsvollsten Vertreter der jungen europäischen Jazzszene mit an Bord.
Für Frankenthal konnte die Hekselman Klampanis Janke Group (Israel, Griechenland, Deutschland) Gilad Hekselman - guitar | Petros Klampanis – bass | Bodek Janke – drums gebucht werden.
Gilad Hekselman, 1983 in Israel geboren, zählt zu den momentan vielversprechendsten und talentiertesten Gitarristen der New Yorker Jazzszene. Zusammen mit dem Bassisten Petros Klampanis und dem Schlage-zeuger Bodek Janke formte er vor einem Jahr ein Aufsehen erregendes, innovatives Trio. In einer von Spiel-freude und improvisatorischem Talent geprägten At-mosphäre verschmelzen unterschiedlichste Klangfar-ben und musikalische Dialekte zu einem Sound, der nicht nur für Traditionalisten hörenswert ist.
Informationen zu dieser Veranstaltung und dem Musiker erhalten Sie unter www.palatiajazz.de und www.giladhekselman.com
Ab sofort sind Tickets zu unterschiedlichen Preisgrup-pen bei den bekannten Vorverkaufsstellen oder im In-ternet unter www.tickets.palatiajazz.de oder unter der Tickethotline 06326/967777 erhältlich. (spa)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.