BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Katholische Jugend unterstützt Ausbau der Flüchtlingsunterkunft in Limburgerhof
Drucken
VORDERPFALZ | Limburgerhof
Mittwoch, den 23. September 2015 um 10:44 Uhr

Am 10. Oktober werden 15 Jugendliche des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Speyer gemeinsam mit Bewohnerinnen und Bewohnern die Außenanlagen der Flüchtlingsunterkunft in Limburgerhof anlegen. Nach dem Brandanschlag im Frühjahr diesen Jahres hatte der BDKJ Speyer spontan zu einer Spendenaktion aufgerufen und im Rahmen des "stand up! Jugendfestivals" während des Ökumenischen Kirchentages in Speyer Geldspenden für die Flüchtlingshilfe gesammelt. Der Grundbetrag wurde zwischenzeitlich durch weitere  Aktionen der Jugendverbände aufgestockt. 

Die insgesamt 3.500 Euro sind für die vom Brandanschlag betroffenen Flüchtlingsunterkunft vorgesehen. Dabei ist es den Jugendlichen wichtig, selbst Hand an zu legen und den Kontakt mit den Flüchtlingen zu suchen. Felix Goldinger, BDKJ-Diözesanvorsitzender, traf sich gestern zu einer Ortsbegehung mit der Beigeordneten Rosemarie Patzelt und Vertreterinnen der Kirchengemeinde sowie der Katholischen Jugendzentrale vor Ort: "Wir wollen nicht einfach Geld bringen, sondern die Menschen  herzlich willkommen heißen.Ich glaube, dass Jugendliche sich selbst ein Bild machen wollen. Sie haben gute Ideen, wie sie Geld sammeln und sich selbst einbringen können." Erfahrungen mit Spaten, Pflastersteinen und Bohrmaschine haben etliche schon im Rahmen der Sozialaktion "72 Stunden" sammeln können. Vor Ort werden die jungen Leute von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bauhofes Limburgerhof unterstützt. Ein Anwohner erklärte sich bereit, die Verköstigung der Beteiligten zu übernehmen. Die Jugendlichen aus Limburgerhof und Umgebung freuen sich auf die Begegnung und erhoffen sich ein Treffen, aus dem eine Partnerschaft erwächst. (spa)

 
 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.