von Michael Stephan

Das Tal der 89 km langen Ahr, die den Fluss umgebende Bergwelt, eingeschlossen die bizarren Rebhänge, zählen zu den schönsten Seiten im „Bilderbuch für Wanderer“, wie die Eifel gerne genannt wird.
Hier findet sich nahezu die ganze Vielfalt der Eifellandschaft wieder, und dies auf einem Raum, der in seiner Längenausdehnung in einer Woche zu Fuß durchmessen werden kann. Wir wandern im lebendigen, romantischen Ahrtal auf die einsamen Höhen, in die sonnenverwöhnten Weinberge, in schier endlose, berauschende Waldeinsamkeit. Verwunschene Hangpartien und weite, bestaunenswerte Landblicke belohnen die Mühen des Wanderers.

Der Rotweinwanderweg
Hier kann man dem Winzer bei der Traubenlese über die Schulter schauen, fleißige Hände bei der Arbeit beobachten, erfahren, was man schon immer einmal zum Thema Weinlese wissen wollte: Das Gespräch mit den Experten im Weinberg gibt Auskunft. Der Rotweinwanderweg im Ahrtal macht`s möglich. Herrliche Touren mitten durch die Weinbergterrassen des Rotweinparadieses Ahr bieten nicht nur phantastische Aussichten. Die Route durch das „Paradies der roten Trauben“ ist zugleich eine Informationstour. Der malerische Wanderweg führt von Altenahr nach Bad Bodendorf, ist ca. 35 km lang und verbindet die Weinorte oberhalb des romantisch gelegenen Flussbetts der Ahr. Alle Orte stehen in direkter Verbindung zu dem 1972 eröffneten Wanderweg. Wer zwischendurch einen Schoppen genießen oder eine Pause einlegen möchte, gelangt über den jeweiligen Abstieg in den Weinort seiner Wahl. Dort warten gemütliche Weinstuben, tolle Weinkeller und berühmte Genossenschaften auf Wanderfreunde und Weintrinker. In der Rotweinmetropole Ahrweiler kann man zum Beispiel das eigene Weinwissen auf dem Weinlehrpfad zwischen Ahrweiler und Walporzheim vertiefen oder die Ursprünge des Weinbaus durch die Römer in der Römervilla kennenlernen (Info Tel. 02641/5311).
Und für jene, die direkt an der Ahr wandern möchten, schlängelt sich gegenüber ein gut befestigtes Pendant durch teilweise unberührte Natur: der Ahruferweg.

Blankenheim . an der Quelle der Ahr
Im Herzen der Eifel liegt das malerische Burgstädtchen Blankenheim. Blankenheim, seit 1983 staatlich anerkannter Erholungsort, hat seine Hauptattraktion durch die Quelle der Ahr inmitten des bezaubernden Fachwerkstädtchens und die alte Grafenburg hoch über dem Ort gelegen. In den Kellergewölben eines Fachwerkhauses aus dem Jahre 1726 entspringt der Fluss, der nach 89 km bei Sinzig in den Rhein mündet.

Hotel-Tipp
Weitab vom Lärm des Nürburgringes, dem Trubel in den Straßen und Gassen von Ahrweiler und doch zentral im Ahrtal gelegen: das Landhotel-Restaurant Ewerts in Insul. Die Natur hautnah erleben,(der hoteleigene Bier- bzw. Weingarten reicht bis direkt an das Ahrufer), die ausgezeichnete Küche des Hauses und persönlichen Service genießen-das alles bietet das drei Sterne Haus im Überfluss. (Hotel Ewerts. Ahrstraße 13, 53520 Insul, Tel. 02695-380; www.hotel-ewerts.de).

Infos: Ahrtal Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler, Hauptstr. 80, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler; Tel 02641-91710). www.ahrtaltourismus.de

  • IMG_6740

Simple Image Gallery Extended