Ab 30.08. starten wir wieder unsere gemeinsame wöchentliche Fahrradaktion FahrRad Freitag um 18 Uhr am Jakobspilger.

Nach einer Sommerpause meldet sich die Initiative Fahrrad Freitag zurück, um weiterhin auf die Notwendigkeit einer nachhaltigen Mobilität hinzuweisen. Bundesweit wird gerade der Raum in den Städten neu verteilt. Die Speyrer Initiative will diese Diskussion auch in der Domstadt weiter intensivieren. Dazu laden die Initiatorinnen und Initiatoren des Fahrrad Freitags nicht nur einmal die Woche zum Radeln ein, sondern haben über die Sommerpause auch Forderungen zu einer Verkehrswende aufgestellt und ausgearbeitet.

Nach dem Beispiel vieler Städte zieht die Initiative die Durchführung eines Radentscheids in Betracht. „Ein Bürgerbegehren wie der Radentscheid gelingt nur, wenn in der Bevölkerung eine breite Unterstützungsbereitschaft geschaffen wird, durch aktive Beteiligung, Unterschriften für das Begehren oder auch Spenden, um Aktionen durchzuführen“, so Sobetzko, eine der Initiatorinnen der Initiative FahrRad.


Deshalb wird die Initiative jetzt mit den vorläufigen Forderungen aktiv auf die Suche nach Unterstützenden gehen. Die ausgearbeiteten Forderungen werden dabei als Arbeitsvorlage betrachtet, die durch andere Organisationen oder Unterstützende noch verändert oder verbessert werden können. Wer Interesse hat mitzuarbeiten an einer Verkehrswende sei herzlich eingeladen vorbeizukommen.
Die Ziele des Bündnis Verkehrswende werden am 30.8. nach einer gemeinsamen demonstrativen Fahrradtour durch die Stadt interessierten Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt. Wir laden deshalb alle am 30.8. um 18:30 ein am Geschirrplätzel (am Jakobspilger) über die Forderungen zu diskutieren oder sich auch längerfristig in die Verkehrswende - Initiative einzubringen.
Das nächste Planungs- und Bündnistreffen der Verkehrswende Initiative findet dann am 3.9. um 19 Uhr im Rahmen des Inspeyered Forums in der Villa Ecarius statt.