Auf den ersten Blick ist Rock ‘n´ Roll und eine kirchliche Stiftung wie die St. Dominikus Stiftung Speyer nicht ganz leicht auf eine Linie zu bringen. Und doch, das geht! Die Pfälzer Musiker der Band „Fine R.I.P.“ beschlossen mit einer Spendenaktion das Kinder- und Jugenddorf Maria Regina im pfälzischen Silz zu unterstützen. Mit Herzblut hat die Band gerade eine neue Hymne mit dem Titel „ Ihr seid laut, doch mir sin Lautre“ für den Fußballclub 1. FC Kaiserslautern aufgenommen. „Mit genauso viel Herzblut war es uns ein Anliegen, die wichtige soziale Arbeit des Kinder- und Jugenddorfes zu unterstützen“, sagt Bandleader Monji El Beji. „Wir waren aber schon überrascht, wie bereitwillig unsere Konzertbesucher die Spendenboxen füllten. Vielen Dank noch einmal dafür!“, so El Beji weiter.

 

spende

Nun war es so weit, drei der Bandmitglieder besuchten die St. Dominikus Stiftung in Speyer zur Spendenübergabe. Die Band zeigte sich an der Arbeit der Stiftung sehr interessiert und ließ sich von Pressesprecher Rüdiger Pfeiffer, der auch in Vertretung von Geschäftsführerin Snjezana Gorickic die Spende entgegennahm, das Wirken der Stiftung genau erklären. Im Anschluss zeigten sich die Musiker von den Leistungen, vor allem aber der Arbeit des Kinder- und Jugenddorfes Maria Regina tief beeindruckt. Alle Musiker fühlten sich nach dem Treffen in Ihrer Entscheidung nicht nur das richtige getan zu haben, sondern auch in Ihrem Einsatz bestärkt.

Die St. Dominikus Stiftung Speyer bedankt sich auch im Namen des Kinder- und Jugenddorfs Maria Regina von Herzen für 1000 € und wünscht der Band weiterhin viel Erfolg. Weiter gilt der Dank der Event-Agentur „young. sexy. pfälzisch!“ für die Initiierung der Begegnungen.