Die SPD-Fraktion im neu gewählten Speyerer Stadtrat hat sich bereits am Mittwoch, 29. Mai 2019, zu ihrer konstituierenden Sitzung getroffen. In der ersten Fraktionssitzung wurde der neue Fraktionsvorstand gewählt.

Walter Feiniler wurde wieder zum Fraktionsvorsitzenden der SPD-Stadtratsfraktion, zu Stellvertretern wieder Johannes Gottwald und Philipp Brandenburger gewählt. Alle drei dankten für das Vertrauen, das sich auch in einstimmigen Voten in allen Wahlen ausdrückte. Ein ausdrücklicher Dank der neuen Fraktion geht an alle Wählerinnen und Wähler, die der neuen Fraktion und allen KandidatInnen und Kandidaten auf der Liste der SPD Speyer das Vertrauen ausgesprochen haben.

Wie Walter Feiniler in einem anschließenden Gespräch mit unserer Redaktion sagte, freute er sich über den sehr intensiven Wahlkampf, den seine Partei geführt hatte, das Stimmergebniss aus 2014 wurde leicht ausgebaut, die 10 Stadtratssitze konnten gehalten werden, und die SPD Speyer konnte im Vergleich mit den anderen Städten in RPL zulegen. Konsequent will man den eingeschlagenen Weg mit OB Stefanie Seiler fortsetzen. Leider ziehe auch die rechtsgerichtete AfD in den Stadtrat ein, und deswegen sei es wichtig, in den Stadtteilen Nord und West wieder Vertrauen zurückzugewinnen. Feiniler forderte alle demokratischen Parteien im Rat der Stadt Speyer auf, gemeinsam mit der SPD Position gegen Rechts zu beziehen. hgw