Der Ring Demokratischer Jugend (RDJ) hat sich am Dienstag Abend, dem 13.8.2019, im Jugendcafé Mitte zu seiner konstituierenden Sitzung getroffen. Besprochen wurden im ersten Teil Sinn und Zweck des RDJ, nebst Verabschiedung einer Satzung und Beitritt mehrerer Mitglieder politischer Parteien bzw. ihrer Jugendorganisationen (SPD (JUSOS), GRÜNE (GRÜNE Jugend), CDU (Junge Union), FDP (Junge Liberale) Linke (Junge Linke)). Die Wahl des ersten geschäftsführenden Vorstands, der halbjährlich rotieren, nicht nur durch eine Jugendorganisation vertreten und möglichst geschlechterparitätisch aufgestellt sein soll, fiel auf Tamara Montag und Dominique Köppen.

Dominique Köpper
Dominique Köpper
Sarah Montag
Sarah Montag

 

Der zweite Teil des Treffens widmete sich der Vorbesprechung der Bürgerversammlung, die sich mit der Fragestellung Jugend und Kommunalpolitik beschäftigen soll.

Aufgrund terminlicher Engpässe muss die Veranstaltung leider verschoben werden, sodass der bereits angekündigte Termin vom 4. September 2019 nun obsolet ist. Der RDJ wird sich nach Neuansetzung des Termins nochmal melden.

Weiterhin sind alle an der Kommunalpolitik interessierten jungen Menschen (laut Satzung bis zur Vollendung des 31. Lebensjahres), auch insbesondere parteilose, weiterhin eingeladen dem RDJ beizutreten, sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu melden und sich für ihre Interessen einzusetzen.