Als letzte Amtshandlung hat Rotary-Präsident Helmut Erb 17.000 Euro an die Dreifaltigkeitskirche Speyer und 10.000 Euro an die Musikschule Speyer per Handschlag überreicht. Danach übergab er das Präsidentenamt des Rotary Clubs Speyer an Bibliothekarin Ute Bahrs. Jeweils zum 1. Juli., zum Beginn des rotarischen Jahres, wird dieses höchste Amt der Rotary-Clubs weltweit neu verliehen.


Insgesamt hat der Rotary Club Speyer in Erbs Präsidentenjahr 58.000 Euro für in- und ausländische Projekte aufgebracht: Unter den Empfängern waren eine Schule für Behinderte in Jordanien – sowie lokale Fördervereine, Stiftungen, Selbsthilfegruppen, Arbeitskreise und Schulen. „Wir haben die Fähigkeit, uns immer wieder neu für die Projekte zu begeistern“, sagt Helmut Erb über die inzwischen 72 Mitglieder des Rotary Clubs Speyer. Er dankte ausdrücklich seiner Frau Gabriele Erb und seiner Nachfolgerin Ute Bahrs für das große Engagement in seinem Präsidentenjahr.

Ute Bahrs bezeichnete die Pflege der Freundschaft und die Bildung als Leitmotive ihres Präsidentenjahres. Die Leiterin der pfälzischen Landesbibliothek in Speyer betonte, dass Freundschaft und Bildung unverzichtbar seien, um Frieden zu schaffen: weit über das persönliche Lebensumfeld hinaus. Sie sagte: „Zu den Grundursachen für Konflikte gehören neben Armut und Ungleichbehandlung, die ungerechte Verteilung von Ressourcen auch fehlenden Bildung.“ Rotary versuche diese Ursachen zu bekämpfen und aus ihrer Sicht lägen die besten Ansatzpunkte bei der Förderung der Bildung und der Pflege der Freundschaft. Sie wirkten ansteckend – „im besten Sinn“.

Seit der Gründung des ersten Rotary Clubs durch vier Freunde im Jahr 1905 in Chicago hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk von Menschen entwickelt, die eine gemeinsame Vision verfolgen. Sie wollen denen zur Seite stehen, die sich nicht selbst helfen können: im lokalen Umfeld und in internationalen Hilfsprojekten. In Deutschland gibt es derzeit 1062 Clubs mit 55.000 Mitgliedern. Weltweit sind es mehr als 1,2 Millionen Mitglieder in 35.000 Rotary Clubs. mez