BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

NATUR UND UMWELT

"Gastlichkeit in der Natur": FLUOW e.V. weiht Insektenhotel in Otterstadt ein
NATUR UND UMWELT | NATUR UND UMWELT
Freitag, den 09. März 2018 um 08:21 Uhr

Die Natur und Umwelt schützen und wichtige Landschaftselemente pflegen und aufwerten, das ist das Anliegen von "FLUOW e.V." (Förderverein für Landschafts- und Umweltschutz in Otterstadt und Waldsee). Mit einem konkreten Projekt, dem Aufstellen eines Insektenhotels  in Otterstadt, will der Verein diese Ziele umsetzten. Die Bedeutung von Bienen und Insekten bei der Bestäubung vieler Pflanzen wurde sowohl in der Fachwelt als auch in der breiten Öffentlichkeit in den letzten Monaten diskutiert. Ebenso wie der Rückgang der Artenvielfalt und sinnvolle Maßnahmen zum Schutz von Wildbienen und Insekten wie zum Beispiel die Schaffung von Nistmöglichkeiten und die Bereitstellung eines entsprechenden Blütenangebots als Nahrung.

 
 
Naturnahes Gärtnern: Stadt Speyer veröffentlicht Broschüre - Lebensraum Rund um das Haus
NATUR UND UMWELT | NATUR UND UMWELT
Montag, den 29. Januar 2018 um 16:14 Uhr

"Naturnahes Gärtnern" lautet der Titel der Broschüre, die Umweltdezernentin Stefanie Seiler heute im Stadthaus vorgestellt hat. Sie erscheint begleitend zum Programm der Bieneninitiative Speyer und dem Beitritt der Stadt Speyer zum Bündnis "Kommunen für Biologische Vielfalt" und rechtzeitig zur beginnenden Gartensaison. "Wer einen naturnahen Garten anlegt oder seinen Balkon begrünt, hat viel Spaß mit der Natur und hilft beim Umwelt- und Klimaschutz", wirbt Beigeordnete Seiler und fügt hinzu: "Selbst ein kleiner Vorgarten kann zum Lebensraum werden." Bei der Stadtgärtnerei sei in den letzten Jahren ein Umdenk-Prozess beim Bepflanzen städtischer Flächen eingesetzt.

 
 
Energiewende: Neuer Regler verteilt Strom einfach und effizienter im Netz
NATUR UND UMWELT | NATUR UND UMWELT
Samstag, den 20. Januar 2018 um 08:39 Uhr

Bis zum Jahr 2050 soll die Stromversorgung in Deutschland zu 80 Prozent aus erneuerbaren Energien stammen – das sieht der Plan der Bundesregierung vor. Ein beträchtlicher Teil davon wird in Niederspannungsnetze eingespeist, um Haushalte mit Energie zu versorgen. Allerdings könnte es in naher Zukunft durch die Zunahme von Elektroautos zu einer Überlastung dieser Netze kommen. Zusammen mit Industriepartnern hat Ingenieur Stefan Lang an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) einen Netzregler entwickelt, der den Stromfluss misst und gegensteuert, wenn sich der Bedarf in verschiedenen Leitungen ändert. Die Technik ist kostengünstig und kann einfach in vorhandene Niederspannungsnetze eingebaut werden.

 
 
"Bauer hilft Biene": Landwirtschaftskammer und Imkerverband wollen Projekt auflegen
NATUR UND UMWELT | NATUR UND UMWELT
Donnerstag, den 18. Januar 2018 um 18:42 Uhr

Die Technik macht’s möglich: Durch spezielle Dropleg-Düsen kann effektiver Pflanzenschutz betrieben und dabei Insekten wie etwa Bienen geschont werden. Zu diesem Thema haben sich Vertreter der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz und des Imkerverbandes Rheinland-Pfalz nun ausgetauscht und sind zu dem Ergebnis gekommen: Wir legen das Projekt "Bauer hilft Biene" auf. Dies soll folgendermaßen aussehen wie der Präsident der Landwirtschaftskammer, Ökonomierat Norbert Schindler, erläutert: "Wir suchen rund 15 landwirtschaftliche Betriebe oder Lohnunternehmer, die sich vorstellen können, ihre vorhandenen Feldspritzgeräte mit der Dropleg-Technik auszustatten und damit zu arbeiten.

 
 
"Mirabelle aus Nancy" Streuobstsorte des Jahres 2018
NATUR UND UMWELT | NATUR UND UMWELT
Donnerstag, den 21. Dezember 2017 um 18:24 Uhr

Der Arbeitskreis "Obstsorten" im Verband der Gartenbauvereine Saarland/Rheinland-Pfalz e.V. hat die ´Nancy-Mirabelle`, wie die ‘Mirabelle aus Nancy‘ auch genannt wird, zur Streuobstsorte des Jahres 2018 für das Verbandsgebiet benannt. Die Mirabelle soll bereits im 15. Jahrhundert nach Frankreich gekommen sein. Seit Mitte des 18. Jahrhunderts ist die ‘Mirabelle aus Nancy‘ auch bei uns in Deutschland bekannt und hat sozusagen ihren Siegeszug angetreten. Andere Mirabellensorten spielen heute kaum noch eine Rolle.

 
 
Thema Klimaschutz: Keinen Energiewandel "mit gezogener Handbremse" - "Industrie, Verbände und die Bundesregierung verschlafen die Zukunft" - Hans-Joachim Ritter im Gespräch
NATUR UND UMWELT | NATUR UND UMWELT
Montag, den 20. November 2017 um 00:04 Uhr

Gerade ist in Bonn die Welt-Klimakonferenz zu Ende gegangen. Da fast alle Menschen die rasante Veränderung des Weltklimas am eigenen Leib erfahren, beispielsweise durch im Durchschnitt immer wärmere Sommer mit Hitzerekorden oder der Zuwanderung von Pflanzen und Tieren aus südlicheren Gefilden, betrifft dieses Thema alle Menschen. speyer-aktuell hat Hans-Joachim Ritter, dem Vorsitzenden der renommierten "Stiftung für Ökologie und Demokratie", einige Fragen zu dem wichtigen Thema "Klimaschutz gestellt, das bei den "Jamaika"-Verhandlungen in Berlin ebenfalls zentralen Stellenwert hat:

 
 
Edelkastanie Baum des Jahres 2018 - Ökologisch wertvoll und für den Klimawandel geeignet
NATUR UND UMWELT | NATUR UND UMWELT
Donnerstag, den 02. November 2017 um 12:29 Uhr

Die Edelkastanie, bekannter unter dem Namen Esskastanie, wird 2018 im Mittelpunkt vieler Aktionen stehen. Dies entschieden die Mitglieder des Kuratoriums Baum des Jahres heute in Berlin, indem sie sie zum Baum des Jahres kürten. Geliebt wird sie vor allem wegen ihrer stärkereichen und glutenfreien Früchte, bekannt als Maronen. Sie ist nicht verwandt mit der Rosskastanie, sondern gehört zu den Buchengewächsen und wurde mindestens seit der Römerzeit in Deutschland kultiviert.

 
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 2 von 22

Video DONNERWETTER

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.