BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

RHEIN-NECKAR-PFALZ

Bombendrohung: Polizeieinsatz am Pfälzischen Oberlandesgericht Zweibrücken
REGIONAL | RHEIN-NECKAR-PFALZ
Dienstag, den 15. Januar 2019 um 16:21 Uhr

Am heutigen Vormittag kam es wegen einer Bombendrohung zu einem Polizeieinsatz am Pfälzischen Oberlandesgericht Zweibrücken. In der Nacht zum 15.01.2019 ging per E-Mail beim Pfälzischen Oberlandesgericht eine Bombendrohung ein. In der Mail teilte die unbekannte Person mit, ein Sprengsatz sei im Gerichtsgebäude platziert und werde am 15.01.2019 explodieren. Die Polizei sicherte das Gebäude und überprüfte die Räume mit Unterstützung eines Sprengstoffspürhundes. Dabei konnte kein Sprengstoff aufgefunden und keine Auffälligkeiten festgestellt werden.

 
 
Jüdisches Leben in den Städten Speyer, Worms und Mainz - Schulung und Exkursionen beleuchten Bedeutung des einzigartigen Verbunds
REGIONAL | RHEIN-NECKAR-PFALZ
Donnerstag, den 03. Januar 2019 um 23:28 Uhr

Noch bis 11. Januar werden Anmeldungen zum Schulungsangebot der Regioakademie angenommen, bei dem es um die herausragende Bedeutung der jüdischen Gemeinden in Speyer (Schpira), Worms (Warmaisa) und Mainz (Magenza) im Mittelalter und die einzigartige Verbindung der Gemeinden untereinander geht. Die Theorieeinheit findet am Montag, 21. Januar, von 19 bis 22 Uhr im Mainzer Rathaus statt, die Exkursionen führen am Sonntag, 27. Januar, von 10 bis 16 Uhr zunächst nach Mainz, dann am Sonntag, 3. Februar, von 13.30 bis 17 Uhr nach Worms und abschließend am Sonntag, 9. Februar, von 13.30 bis 17 Uhr nach Speyer.

 
 
Bezirkstag Pfalz verabschiedet Haushalt für 2019: Pfälzer Parlament entscheidet auch über Richtlinienänderung für Preise
REGIONAL | RHEIN-NECKAR-PFALZ
Mittwoch, den 12. Dezember 2018 um 11:10 Uhr

Die 29 Mitglieder des Bezirkstags Pfalz treffen sich am Donnerstag, 20. Dezember, um 10 Uhr im Festsaal des Hambacher Schlosses bei Neustadt an der Weinstraße zu einer öffentlichen Sitzung, um den Haushalt des Bezirksverbands Pfalz für das Jahr 2019 zu beraten und zu beschließen. Der Bezirkstagsvorsitzende Theo Wieder befasst sich in seiner Etatrede eingehend mit der momentanen Finanzsituation und gibt einen Ausblick auf die Arbeitsschwerpunkte im kommenden Jahr. Das Gesamtvolumen des Haushalts für den Bezirksverband Pfalz im Jahr 2019 beträgt knapp 108 Millionen Euro gegenüber 102 Millionen Euro im Vorjahr.

 
 
Advent im Schafstall: Besinnlich und beschwingt
REGIONAL | RHEIN-NECKAR-PFALZ
Sonntag, den 25. November 2018 um 14:23 Uhr

Zur Einstimmung auf Weihnachten lädt das Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen gemeinsam mit dem Schaf- und Tierzuchtverein Busenberg/Drachenfels und Umgebung an einen besonderen Ort ein: Am zweiten Adventswochenende, genauer am Samstag, 8., und Sonntag, 9. Dezember, findet im Schafstall der Wasgauschäferei in Busenberg bei Dahn "Advent im Schafstall" statt. Der Stall, in dem sich Ziegen, Esel und Schafe unter anderem um eine Krippe tummeln, ist samstags ab 16 Uhr geöffnet.

 
 
Rentenpakt verabschiedet: Deutsche Rentenversicherung informiert über Änderungen
REGIONAL | RHEIN-NECKAR-PFALZ
Sonntag, den 25. November 2018 um 12:05 Uhr

Der Rentenpakt hat den Bundesrat passiert. Für die Versicherten und Rentner gibt es dadurch deutliche Leistungsverbesserungen. Hier die wichtigsten Neuerungen im Überblick: Haltelinien für Beitragssatz und Rentenniveau bis 2025 werden eingeführt Bis 2025 werden mit dem neuen Gesetz Haltelinien für den Beitragssatz und das Rentenniveau eingeführt. Dadurch wird sichergestellt, dass das Rentenniveau bis dahin nicht unter 48 Prozent sinkt und der Beitragssatz gleichzeitig nicht über 20 Prozent steigt. Für 2019 wird der Beitragssatz per Gesetz auf 18,6 Prozent festgelegt, von 2020 bis 2025 darf er nicht unter 18,6 Prozent liegen.

 
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 116

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.