Anzeige Brezelfest

BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

RHEIN-NECKAR-PFALZ

Bezirksverband Pfalz will UNESCO-Biosphärenreservat nicht gefährden - Lösung in Sachen Kerosinablass über dem Pfälzerwald erbeten
REGIONAL | RHEIN-NECKAR-PFALZ
Donnerstag, den 23. November 2017 um 07:21 Uhr

Der Bezirksverband Pfalz als Träger des Biosphärenreservats Pfälzerwald schaltet sich in die Diskussion um das von Flugzeugen abgelassene Kerosin über dem größten zusammenhängenden Waldgebiet Deutschlands ein, indem sich Bezirkstagsvorsitzender Theo Wieder in einem Schreiben an die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken wendet: "Mit großer Sorge für die hier lebenden Menschen sowie die Natur und Umwelt verfolgen wir, dass immer wieder große Mengen Kerosin über dem UNESCO-Biosphärenreservat Pfälzerwald abgelassen werden."

 
 
Thema Klimaschutz: Keinen Energiewandel "mit gezogener Handbremse" - "Industrie, Verbände und die Bundesregierung verschlafen die Zukunft" - Hans-Joachim Ritter im Gespräch
REGIONAL | RHEIN-NECKAR-PFALZ
Montag, den 20. November 2017 um 00:04 Uhr

Gerade ist in Bonn die Welt-Klimakonferenz zu Ende gegangen. Da fast alle Menschen die rasante Veränderung des Weltklimas am eigenen Leib erfahren, beispielsweise durch im Durchschnitt immer wärmere Sommer mit Hitzerekorden oder der Zuwanderung von Pflanzen und Tieren aus südlicheren Gefilden, betrifft dieses Thema alle Menschen. speyer-aktuell hat Hans-Joachim Ritter, dem Vorsitzenden der renommierten "Stiftung für Ökologie und Demokratie", einige Fragen zu dem wichtigen Thema "Klimaschutz gestellt, das bei den "Jamaika"-Verhandlungen in Berlin ebenfalls zentralen Stellenwert hat:

 
 
25 Jahre Biosphärenreservat Pfälzerwald – Höfken: Bedeutende Visitenkarte des Landes und Hotspot der Biodiversität
REGIONAL | RHEIN-NECKAR-PFALZ
Donnerstag, den 16. November 2017 um 08:00 Uhr

"Das Biosphärenreservat Pfälzerwald ist ein wichtiger Lebensraum für unsere heimischen Tier- und Pflanzenarten und gleichzeitig eines der prägenden und identitätsstiftenden Elemente der Pfalz. Damit ist es nicht zuletzt eine bedeutende Visitenkarte des Landes Rheinlad-Pfalz. Zu dieser besonderen Entwicklung möchte ich am 25. Geburtstag herzlich gratulieren. Ich danke insbesondere dem Träger, dem Bezirksverband Pfalz mit Herrn Theo Wieder als Vorsitzenden, für die engagierte Arbeit der letzten Jahre", so Ulrike Höfken anlässlich der Jubiläumsfeier im Haus der Nachhaltigkeit in Trippstadt. Der Bezirksverband Pfalz als Träger des deutschen Teils des Biosphärenreservats richtete die Jubiläumsfeier aus.

 
 
Landauer Weihnachtscircus: "Weihnachtsträume" – das faszinierende Circus-Winterfestival für die ganze Familie
REGIONAL | RHEIN-NECKAR-PFALZ
Freitag, den 10. November 2017 um 14:22 Uhr

Circus – wie viel Zauber und Poesie liegt in diesem Wort. Lachende Kinder mit stahlenden Augen, Erinnerungen bei Erwachsenen an frühere und auch aktuelle Circuserlebnisse, die Faszination aus Glanz und ehrlicher beeindruckender Leistung, der Geruch einer exotischen Welt. Mit dem neuen Programm "Weihnachtsträume" lädt der Landauer Weihnachtscircus zum sechzehnten Mal seine kleinen und großen Gäste in dieses winterliche Circus-Wunderland ein. Im Frühjahr sah es noch gar nicht gut aus. Würde es diese beliebte und inzwischen zur Tradition gewordene Veranstaltung überhaupt wieder geben? Sturm "Egon" richtete in der Nacht vom 12. auf den 13. Januar gewaltige Schäden beim Circus an.

 
 
Stiftung für Ökologie und Demokratie: abwechslungsreiche Jubiläumsreise nach Salzburg und Wien
REGIONAL | RHEIN-NECKAR-PFALZ
Mittwoch, den 08. November 2017 um 07:35 Uhr

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Stiftung für Ökologie und Demokratie e.V. in diesem Jahr veranstaltete die Stiftung eine einwöchige Bildungsreise nach Salzburg und Wien. Unser Nachbarland Österreich wurde wegen seiner Vorreiterrolle in Sachen Erneuerbare Energien ausgewählt. Mit dieser Bildungsreise wurden baugeschichtliche und kulturelle Eindrücke und der Reiz der Städte Salzburg und Wien mit energetischen, ökologischen und naturbezogenen Aspekten verbunden. So entstand in dieser Kombination ein einmaliges und besonders beeindruckendes Programm. Die Reiseleitung hatte der Stiftungsvorsitzende Hans-Joachim Ritter (Rülzheim) inne.

 
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 6 von 112

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.