BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Von Klaus Stein "Wir haben in der Silvesternacht gefiebert, ob vor Mitternacht noch ein Einsatz kommt." Kre...
Kommentar von Klaus Stein "Da wird plötzlich konstruktiv miteinander geredet, wenn keine Presse mit dabei ist"...
Mit einer dreistündigen Klausur zu wichtigen Stadtentwicklungsthemen hat Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler ein erstes ...
80 neue Schmöker: Bibliotheksfreunde spendieren neuen Lesestoff für Bücherei der Realschule Plus Siedlungsschule
Drucken
SPEYER | Speyer heute
Montag, den 29. Oktober 2012 um 16:35 Uhr

Auf fruchtbaren Boden fiel die Bitte von Ulf Weber, engagierter Lehrer und Leiter der Schulbücherei an der Realschule Plus-Siedlungsschule in Speyer Nord, der sich nach der attraktiven Neumöblierung des Büchereiraumes 201, im April diesen Jahres erfolgreich beim Förderverein der Stadtbibliothek Speyer um Unterstützung in Sachen "neues Lesefutter" beworben hatte. Der Bestand mit seinen 1.177 vielfältigen Medien aus vielen interessanten, wissenswerten und spannenden Bücher aus allen Bereichen, - in 2011 verbuchte die Schulbücherei 1.436 Ausleihungen - ist seit Montag um 80 nagelneu aufgenommene Werke, aus den Sparten Unterhaltungsliteratur, Sach - Jugenbücher sowie auch dem Genre Comic, reicher geworden.

 

Im Rahmen einer kleinen Feierlichkeit, zu der auch Bürgermeisterin Kabs gekommen war, die eine besondere Beziehung zu ihrer früheren Wirkungsstätte pflegt, bedankten sich Schulleiter Peter Ertel und Konrektorin Iris Schall bei Bettina Gersch vom Förderverein für die erhoffte Bücherspende - alles Bücher, für deren Kauf die vom Schulträger zugewiesenen Mittel einfach nicht ausgereicht hatten. Bürgermeisterin Kabs bedachte den lichtdurchfluteten, einladenden, neu ausgestatteten Leseraum, der mit seinen Schirmen, Korbsesseln und Tischchen an ein sonniges Bordcafè erinnert, mit lobenden Worten und dankte Stadtbüchereichefin Angela Magin und Bettina Gersch für deren soziales Engagement. Auch in den Vororten müsse gewährleistet sein, dass Kinder rasch an Lesestoff kämen, ohne lange Wege in Kauf nehmen zu müssen. Gersch, die die Zusammenarbeit mit dem Team Stadtbücherei betonte, sagte, es sei dem Förderverein ein besonderes Anliegen gewesen, dem Antrag von Ulf Weber nachzukommen. Anwesende Leseratten aus dem Kreis der Siedlungsschüler sorgten dafür, dass die neuen Bücher nach ihrer Präsentation erst einmal wieder eingepackt wurden. Sie werden im Laufe der Woche nach erfolgter elektronischer Kodierung den ihnen gebührenden Platz in den Regalen einnehmen. (da)
   
   
 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.