BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

von Michael Stephan Irmgard Münch-Weinmann führt die Liste der Speyerer Grünen zur Stadtratswahl im Mai 2019 an; 27 Mit...
Der in einer Blindverkostung ausgewählte Domsekt des Speyerer Dombauvereins hat im Jahr 2018 5000 Euro zu Gunsten des Do...
Der Winter hat nun auch in unseren Breitengraden Einzug gehalten. Anlass für die Stadtverwaltung, an die Aufgaben des ...
Bundesverdienstkreuz für Edith Schwab: Ministerpräsident Kurt Beck lobt vorbildliches Engagement für Alleinerziehende
Drucken
SPEYER | Speyer heute
Dienstag, den 17. August 2010 um 14:35 Uhr

„Das Engagement von Edith Schwab gilt der Besserstellung von Frauen und Männern, die die Alltagssorge für ihre Kinder alleine tragen. Ihr liegt auch die Sicherung des Kindeswohls bei umgangsrechtlichen Fragen und bei Gewalterfahrung in Familien besonders am Herzen.“

 

Dies sagte Ministerpräsident Kurt Beck bei einer Feierstunde in Mainz, bei der er der Vorsitzenden des Bundesverbandes alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV) das vom Bundespräsidenten verliehene Verdienstkreuz am Bande überreichte.
Nach ihrer Ausbildung zur Rechtsanwältin und Mitarbeit in einer Kanzlei eröffnete Edith Schwab 1985 zusammen mit einem Partner eine eigene Kanzlei in Speyer. Dort spezialisierte sie sich auf Familienrecht und machte ihre Kanzlei zur Anlaufstelle für Alleinerziehende aus ganz Deutschland. Seit 1995 engagiert sie sich ehrenamtlich im VAMV. Von 1996 bis 2002 war sie stellvertretende Vorsitzende des VAMV-Landesverbandes Rheinland-Pfalz und ab 1999 auch auf Bundesebene stellvertretende Vorsitzende.
„2001 wurde Edith Schwab zur Bundesvorsitzenden des VAMV gewählt. In dieser Funktion vertritt sie rund zweieinhalb Millionen Alleinerziehende in Deutschland“, erläuterte der Ministerpräsident. Der Bundesverband bezieht Stellung zu Gesetzesvorhaben und Änderungen und setzt sich für eine Modifikation des geänderten Unterhaltsrechts zugunsten der Betroffenen im Sinne von Einzelfallregelungen ein.
In derzeitiger Federführung für die Arbeitsgemeinschaft der Familienverbände (AGF) vertritt Edith Schwab auch die Interessen der Eltern auf Bundesebene. Im Jahr 2009 wurde sie zur Präsidentin des ENoS, der neu gegründeten Organisation der Alleinerziehenden auf europäischer Ebene gewählt.
Als Vertreterin des VAMV gehörte sie darüber hinaus von 1996 bis 2001 als ordentliches Mitglied und stellvertretende Vorsitzende dem Landesfrauenbeirat Rheinland-Pfalz an. In Speyer setzt sie sich außerdem als Fördermitglied des Frauenhauses für betroffene Frauen ein und engagiert sich im Arbeitskreis gegen Gewalt an Frauen.
„Edith Schwab hat sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement zum Wohle alleinerziehender Mütter und Väter um die Gemeinschaft verdient gemacht. Ich freue mich, dass ich ihre herausragenden Leistungen heute würdigen kann“, sagte Ministerpräsident Kurt Beck. (spa)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.