BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

von Michael Stephan Irmgard Münch-Weinmann führt die Liste der Speyerer Grünen zur Stadtratswahl im Mai 2019 an; 27 Mit...
Der in einer Blindverkostung ausgewählte Domsekt des Speyerer Dombauvereins hat im Jahr 2018 5000 Euro zu Gunsten des Do...
Der Winter hat nun auch in unseren Breitengraden Einzug gehalten. Anlass für die Stadtverwaltung, an die Aufgaben des ...
Vierte Klasse der Zeppelin-Grundschule erhält Umweltpreis der Stadt
Drucken
SPEYER | Speyer heute
Montag, den 15. Februar 2016 um 09:16 Uhr

Die Klasse 4b der Zeppelingrundschule ist mit demUmweltpreis der Stadt Speyer, der mit 1.250,00 Euro dotiert ist, am Freitag ausgezeichnet worden. Es ist dies nach einem Apfelbaum-Projekt bei der letztjährigen Landesgartenscha schon der zweite Preis den die Schule für die Initiative "Essbare Stadt" entgegennehmen konnte. Stefanie Seiler, Umweltdezernentin der Stadt, übergab den Scheck an die Leiterin des Projektes Petra Grehl und ihre stolzen Schülerinnen und Schüler. 

 

Das Geld soll soll für eine Bewässerungsanlage verwendet werden, "denn der Sommer sei lang und manchmal heiß, da bräuchten die Pflanzen zum Wachsen eben viel Wasser. Nachhaltigkeit mit dem was wir säen und später ernten, nicht zu vergessen die häusliche Küche zum Verarbeiten" - hießen die Gedanken von Grehl, als Sie vor einem Jahr die Arbeitsgemeinschaft gründete. Ausgesät wird im Frühjahr. Schon jetzt stehen fünf Töpfe auf den Fensterbrettern der Schule, in der die Pflanzen, die in die Schulbeete gestzt werden sollen, großgezogen werden. Beim letzen Mal haben die am Projekt Beteiligten mit einer Power Point Präsentation und entsprechendem Material ihren Einsatz dokumentiert. Zur Zeit stehen vier zum Großteil bepflanze Beete und ein Gewächshaus zur Verfügung, was so Frau Grehl, im Laufe der Zeit, dann mit einer neuen Klasse ausgebaut werde. Auf eine schmackhafte Gemüsesuppe, wie im vergangenen Jahr, dürfen sich bereits jetzt alle freuen. Die Schülerinnen und Schüler sind mit Begeisterung bei der AG und lernen durch ihre Arbeit viel zur Nachhaltigkeit. Hinzu kommt, wie wichtig es ist, ein eigenes Gemüsebeet zu haben und zu pflegen. (hgw)

 
 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.