Anzeige

BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

30 Jahre lang war Elke Jäckle im Aufsichtsrat der Gemeinnützigen Baugenossenschaft Speyer(GBS), davon 15 Jahre Vorsitzen...
Für 107 Schülerinnen und Schüler der Diakonissen Fachschule für Sozialwesen gab es in dieser Woche Grund zu feiern: Sie ...
Zum mittlerweile zehnten Mal veranstaltete die Mannheimer Bläserphilharmonie den Wettbewerb »Aufwind«. Neun ...
Archäologen berichten über Gerabfunde der Stadtgeschichte Speyer auf dem Gelände des Diakonissenkrankenhauses
Drucken
SPEYER | Speyer heute
Dienstag, den 28. Februar 2017 um 10:07 Uhr

Rund 300 Gräber aus der Spätantike und umfangreiche Siedlungsfunde aus dem Mittelalter haben die Archäologen der Generaldirektion kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz bei ihren Grabungen auf dem Gelände der Diakonissen Speyer-Mannheim geborgen. Am 8. März informieren sie ab 19.30 Uhr im Mutterhaus in der Hilgardstraße über ihre Arbeit.

 

Dr. Ulrich Himmelmann, Leiter der Außenstelle Speyer der Direktion Landesarchäologie, und Andreas Zschommler M. A. berichten ausführlich über die Funde, die auf dem Diakonissen-Gelände zutage kamen, ordnen die neuen Erkenntnisse in den Kontext der Speyerer Stadtgeschichte ein und ziehen erste Schlüsse aus der Grabung. Darüber hinaus erläutern sie am Beispiel der Ausgrabung am Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer, wie die Landesarchäologie arbeitet. Sie erklären, woher sie wissen, an welchen Stellen etwas im Boden ist und stellen verschiedene Arbeitsschritte und Methoden vor, die vor, während und nach einer Grabung zum Einsatz kommen. (spa)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.