BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Anzeige

AKTUELLE MELDUNGEN

Von Klaus Stein "Die Baugenossenschaft hat das Gesicht der Stadt in den vergangenen 100 Jahren entscheidend gepräg...
Drei Jahre dauert die Ausbildung zum Ergotherapeut / zur Ergotherapeutin. Im ersten Jahr besuchen die angehenden Therape...
Am 28. März 2019 ist es wieder soweit: Die Stadt Speyer und viele ortsansässige Unternehmen und Behörden laden Schülerin...
Feuerwehr Speyer gründet Ehrenabteilung
Drucken
SPEYER | Speyer heute
Freitag, den 25. Januar 2019 um 15:05 Uhr
Vor einigen Tagen traf sich die Feuerwehr Speyer traditionell zur ersten Wehrversammlung des Jahres. Bei dieser Gelegenheit unterschrieben Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler und Stadtfeuerwehrinspekteur Michael Hopp vor der versammelten Wehr und zahlreichen ehemaligen Kameraden gemeinsam die Gründungsdokumente der Ehrenabteilung der Feuerwehr Speyer. "Ich freue mich, dass wir die Ehrenabteilung endlich realisieren konnten und hoffe darauf, dass sich in Zukunft viele Ehemalige wieder aktiv in der Feuerwehr engagieren werden", betont Oberbürgermeisterin Seiler. Auch Dieter Ringer, stellvertretender Stadtfeuerwehrinspekteur a.D. und Vorsitzender des Fördervereins, der sich schon seit Jahren für eine offizielle Alters- und Ehrenabteilung eingesetzt hat, zeigte sich sehr erfreut.

Die neue Abteilung fügt sich nahtlos in die Struktur der Feuerwehr ein. Bisher schieden die ehrenamtlichen Kameraden mit Erreichen der Altersgrenze aus der Wehr aus. Die Neuerungen erlauben nun einen Übertritt in die Ehrenabteilung bei Erreichen der Altersgrenze, auf eigenen Wunsch nach 25 Dienstjahren oder krankheitsbedingt nach 15 Dienstjahren.
Neben Dienstkleidung und Beibehaltung des Dienstranges erhalten die Mitglieder im Rahmen der gesetzlichen Unfallversicherung denselben Schutz wie aktive Feuerwehrangehörige.
Zu den vielfältigen Aufgaben der neuen Abteilung gehören beispielsweise Dienstfahrten, Verpflegungsdienste, Unterstützung bei Ausbildungen, Teilnahme an Aktivitäten der Jugendfeuerwehr und generelle Unterstützung der Wehr. (spa/Foto: Feuerwehr Speyer)
Bild: v.l.n.r. Stadtfeuerwehrinspekteur a.D. Dieter Ringer, Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler, Stadtfeuerwehrinspekteur Michael Hopp

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.