BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Anzeige

AKTUELLE MELDUNGEN

Für einen Entwicklungsprozess "Kernstadt Süd" spricht sich das "Zukunftsforum Speyer" aus. Erst Ende...
Außergewöhnliches Engagement ist nicht selbstverständlich. Das Technischen Hilfswerk (THW) Speyer ehrte deshalb am 24. M...
Ein köstlicher Duft zog am Samstagvormittag durch die Maximilianstraße. Ausgangsquelle war die mobile Feldküche der Spey...
Das Leben bereichert: Erfolgreiche Yogalehrer-Ausbildung des Yoga Vidya Zentrums Speyer
Drucken
SPEYER | Speyer heute
Freitag, den 15. März 2019 um 10:30 Uhr
Endlich geschafft und mächtig stolz: Die 18 Teilnehmerinnen der zweijährigen berufsbegleitenden Yogalehrer-Ausbildung des Yoga Vidya Zentrums in Speyer haben ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Seit 15 Jahren bieten Simone und Manfred Lehner und ihr Team von Yoga Vidya Speyer jährlich die Ausbildung zur Yogalehrerin beziehungsweise zum Yogalehrer an. Nach 723 Unterrichtseinheiten ziehen die Teilnehmerinnen des Jahrgangs 2017 gemeinsam Resümee: Warum habe ich mich damals für die Ausbildung entschieden? Wurden meine Erwartungen erfüllt? Würde ich mich heute noch einmal für die Ausbildung entscheiden? Die frisch gebackenen“Yogalehrerinnen sind sich einig: Das war eine wichtige Erfahrung, die mein Leben bereichert hat.

Im Vordergrund der Entscheidung für die Ausbildung stand häufig nicht der Wunsch, nach abgeschlossener Ausbildung Yoga zu unterrichten, sondern die intensive Auseinandersetzung mit Yoga und die eigene Persönlichkeitsentwicklung. Nicole, eine der frisch gebackenen Yogalehrerinnen weiß noch genau, warum sie die Ausbildung begonnen hat: „Ich wollte besser verstehen, was ich schon seit Jahren praktiziere. Gleichzeitig war da der berufliche Wunsch, als Hebamme Schwangerenyoga zu unterrichten.“ und ergänzt mit Begeisterung: „Durch die Ausbildung bin ich zufriedener, ja glücklicher, friedvoller, dankbarer, achtsamer, selbstbewusster geworden. Angela, eine andere Yogalehrerin des Jahrgangs beschreibt ihre Eindrücke zur Ausbildung wie folgt: „Das tiefe Einsteigen in das Jahrtausende alte Wissen von Yoga hat meine Sicht auf die kleinen Unzulänglichkeiten des täglichen Lebens stark verändert. Es hilft mir gelassener mit den täglichen Herausforderungen umzugehen. Die körperlichen Übungen wirken wie ein Jungbrunnen."
Und wie geht es nach der Ausbildung weiter? Ein Leben ohne Yoga? Unvorstellbar für alle des Jahrgangs. (spa/Foto: Privat)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.