BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Anzeige

AKTUELLE MELDUNGEN

Von Klaus Stein Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler dürfte als Erste eine Schnittlauchpflanze in eine der Holzkisten a...
Innenminister Roger Lewentz hat den Oberbürgermeistern der Städte Speyer, Andernach und Zweibrücken sowie dem Bürgermeis...
Ein spannendes Projekt für Jugendliche im Alter von 12 bis 19 Jahren im Rahmen von "Soziale Stadt Speyer-West"...
Marktplatz für das Ehrenamt: Großes Interesse an der Speyerer Ehrenamtsmesse
Drucken
SPEYER | Speyer heute
Mittwoch, den 20. März 2019 um 09:23 Uhr
Von Klaus Stein
Zahlreiche Vereine und Organisationen nutzten am 19. März die Speyerer Ehrenamtsmesse, um ihre Arbeit in der Stadthalle zu präsentieren und sie so in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Deutschland ist beim Ehrenamt Weltmeister und wir sind ein Speyer sogar noch besser, wenn ich mir betrachte, war heute hier los ist", so Bürgermeisterin Monika Kabs bei ihren Grußwort. Sie bezeichnete die Messe als "Lebendiger Marktplatz". Auch die rheinland-pfälzische Ministerin für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz, Anne Spiegel, zeigte sich beeindruckt von der Veranstaltung.

Rheinland-Pfalz sei das Bundesland, in dem am meisten ehrenamtliche Arbeit geleistet werde, so Spiegel. Sie stellte besonders den Bereich der Integrations- und Flüchtlingsarbeit heraus, bei dem besonderes Engagement zu finden sei. Oft seien die dort Tätigen wegen ihrer Arbeit sogar angefeindet.
Es wurden viele Gespräche geführt und Informationen ausgetauscht. "Ich suche einen Bereich, wo ich ehrenamtlich tätig sei kann", so einer der Besucher. Andere wiederum wollten sich über die Angebote informieren.
Aus allen Bereichen, in denen ehrenamtlich gearbeitet wird, sei es Sport, Jugend, Selbsthilfe, Asyl, Kultur oder Hilfsdienst, konnte man sich an Ständen informieren.
Auch wurde das 400. reparierte Fahrrad an Asylsuchende überreicht.
Der "Warenkorb" spielte einen Sketsch zum Thema und der Offene Kanal diskutierte in einer Talkrunde uber das Ehrenamt.
Musikalsch untermalte die Städtische Musikschule die Veranstaltung. (Fotos: ks)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.