BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Anzeige

AKTUELLE MELDUNGEN

Von Klaus Stein Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler dürfte als Erste eine Schnittlauchpflanze in eine der Holzkisten a...
Innenminister Roger Lewentz hat den Oberbürgermeistern der Städte Speyer, Andernach und Zweibrücken sowie dem Bürgermeis...
Ein spannendes Projekt für Jugendliche im Alter von 12 bis 19 Jahren im Rahmen von "Soziale Stadt Speyer-West"...
Lange Tradition: 20 Schüler*innen aus Yavne zu Besuch in Speyer
Drucken
SPEYER | Speyer heute
Freitag, den 22. März 2019 um 09:12 Uhr
Sie setzten einen lange Tradition fort, die 20 Schüler*innen aus Speyers israelischer Partnerstadt Yavne, die zur Zeit zu Besuch in der Domstadt sind. Begleitet von drei Lehrer*innen erwidern die Jugendlichen aus den Jahrgangsstufen 10 und 11 seit Donnerstag, 21.03.2019 den Besuch ihrer deutschen Partner, der bereits im Oktober 2018 stattgefunden hat. Am Freitag, 22.03.2019 wird Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler die Gäste bei einem offiziellen Empfang im Rathaus willkommen heißen, bevor die Gruppe anschließend im Rahmend der Führung „Jüdisches Leben in Speyer“ die Domstadt erkunden wird.

Darüber hinaus stehen Besuche in Mainz, Frankfurt und Worms sowie im ehemaligen Konzentrationslager Osthofen auf dem Programm. In Osthofen liegt der Fokus - mehr als 70 Jahre nach dem Ende des Dritten Reichs – auf dem gemeinsamen Gedenken der deutschen und israelischen Schüler*innen.
Im Rahmen eines Familienwochenendes werden Gastschüler*innen und –familien außerdem Ausflüge in die nähere Umgebung unternehmen. Eine gemeinsame Abschlussparty der Jugendlichen rundet den 10-tägigen Aufenthalt ab. (Foto: privat)
 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.